Samstag, 21. Dezember 2013

Bücher lesen = Geld sparen

Ich habe mir heute etwas überlegt und möchte euch da auch gleich mal drüber in Kenntnis setzen: Ich habe beschlossen, für jedes Buch, dass ich lese zwei Euro in meine Spardose zu werfen.
Deshalb steht ab sofort bei meiner Lesestatistik auch der Punkt Erspartes.
Ich habe die Idee auf einer Website eindeckt, allerdings wurde man dort aufgerufen, pro gelesener Seite einen Cent zu sparen. Auch eine schöne Idee (zumal ich eine randvoll mit 1ct-Stücken gefüllte Spardose habe), allerdings glaube ich nicht, dass ich das aufbringen kann, da ich schon bis zu 1500 Seiten in einer Woche gelesen habe und dies meinen Taschengeldrahmen weit übersteigen würde.

LG
Mareike

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen