Mittwoch, 25. Juni 2014

[Rezension] Du und ich und all die Jahre

Informationen zum Buch

Titel: Du und ich und all die Jahre
Autor: Amy Silver
Erscheinungsdatum: 02. Januar 2013
Verlag: rororo
ISBN-10: 3499259893
ISBN-13: 978-3499259890
Seiten: 368
Preis: 8,99€


Das Buch und ich

Begonnen: 10.06.2014
Beendet: 15.06.2014


Das Buch in den Challenges

ABC: Titel - D u und ich und all die Jahre
          Autor - A my Silver
          Protagonist - N icole Blake
R20: Zusatzaufgabe! - Lies ein geliehenes Buch!
JCC: Monat Juni - Sommer - Milchshake, Farben, Pastellfarben (Für mich ist Sommer = Pastell, weil alles durch die starke Sonne so bleich wird und Frühling sind eher knallige Farben)

Rezension
Klappentext
Ein Jahr geht zu Ende. Ein neues Leben beginnt. Seit sie dreizehn war, feierte Nicole Silvester mit ihrem besten Freund Julian. Jahr für Jahr erzählten sie sich ihre Vorsätze und geheimen Wünsche, sie waren der Mittelpunkt jeder Party und immer füreinander da. Bis zu jener schicksalhaften Neujahrsnacht... Seitdem ist Nicoles Leben völlig aus den Fugen geraten: Beruflich steckt sie in der Sachgasse, ihre Ehe mit dom kriselt  gewaltig und dann taucht Aidan auf, der Mann, der einst ihr Herz brach. Nicole beschließt: Im neuen Jahr wird sie ihr Leben endlich wieder in die Hand nehmen. Doch wie soll sie das schaffen, wo Julian nicht mehr da ist, um ihr beizustehen?
Der Schreibstil
"Du und ich und all die Jahre" kam als Wanderbuch über Wasliestdu zu mir (an dieser Stelle noch einmal: Danke an earthangel!!!"). Ich hatte schon vorher von gehört und weil ich das Cover schön fand stand es auch auf meiner WuLi, allerdings erst relativ weit unten... Jetzt kann ich sagen: Oh mein Gott! Buch ich froh, dass ich dieses Buch gelesen habe! (Um bei dieser Kategorie zu bleiben:) Der Schreibstil ist richtig schön. Einfühlsam, liebevoll, aber nicht schnulzig oder überzogen. Meiner Meinung nach ist es genau dann mit Witz versehen, wenn es nötig ist und auch dann ernst, wenn es nicht anders glaubwürdig wäre... Toll!
Die Handlung
Seit sie dreizehn Jahre alt war, verbrachte Nicole nahezu jedes Silvester mit ihrem zwei Jahre älteren und besten Freund Julian. Sie waren irgendwann wie Geschwister und einfach eine perfekte Einheit.
Die Handlung ist in zwei Zeitstränge geteilt. Im einen wird je ein Silvester in der Vergangenheit geschildert, im anderen dreht es sich um die Tage kurz vor Neujahr - Neujahr 2009.
Dabei wird entsprechend genau auf die einzelnen Ereignisse eingegangen und ich habe es geliebt, den einzelnen verbundenen Geschichten zu folgen.
In der Gegenwart gab es gleich mehrere Probleme, die gelöst werden wollten. Eines davon war der Vater Nicoles, der seit ihrem 13 Lebensjahr mehr oder weniger nichts mehr mit ihr zu tun hatte. Dieser Punkt hat mich besonders berührt, da es mir genau so geht. Ich bin nun 16 Jahre alt und seit ca. 8 Jahren kümmert sich der Mann, der in meiner Geburtsurkunde als Vater vermerkt ist nicht mehr um uns (um meine Schwester und mich). Dementsprechend, konnte ich Nicole in ihrer Situation ziemlich gut nachvollziehen.
Auch sämtliche andere Ideen Amy Silvers waren für mich toll durchdacht und wunderbar geschrieben.
Die Charaktere
Zuerst gibt es natürlich Nicole. Sie ist ein wunderbares Mädchen/eine wunderbare Frau, mit der sich (da bin ich mir sehr sicher) jeder Leser wenigstens bis zu einem bestimmten Punkt hin identifizieren kann. Sie hat so viele Macken und Fehler aber gerade das macht sie so liebenswert. Zudem ist es (anders als in vielen anderen Büchern) hier nicht so, dass ihre Fehler/Macken alle auf etwas besonderes anspielen, oder sie aus irgendeinem Grund auf dramatische Weise entstanden sind. Sie ist einfach im Laufe der Jahre so geworden, wie sie ist und das ist einfach herrlich natürlich!
Und dann gibt es natürlich Julian. Wäre er nicht schwul, oh mein Gott, ich glaube ich würde ihn heiraten wollen (und eigentlich habe ich diesem Thema schon lange abgeschworen ;) ). Er ist eifach so ein toller Typ! Witzig, intelligent, liebevoll, voller Lebensfreude und Ideen, ...
Doch dann passiert natürlich ausgerechnet ihm das, was ich eigentlich schon vermutet hatte und was mich trotzdem wie ein Schlag ins Gesicht erwischt hat...
Fazit
Ich LIEBE dieses Buch. Es ist tiefgreifend, witzig, unterhaltsam, ernst, intelligent und lachhaft zugleich. Amy Silver beweist einen unglaublichen Schreibstil und ein Talent dafür, alltäglich Dinge so zu präsentieren, dass sie fesselnd wirken und selbst das eigene Leben in ein schöneres Licht rücken!
Fünf von Fünf Leseeulen!



Kommentare:

  1. ich bin gerade bei der Jahreszeitencover Challenge auf dich aufmerksam geworden ;9, weil ich gesehen habe, dass du dieses buch gelesen hast und neugierig war, ie du es findest! ich liebe "Du und ich und all die Jahre" nämlich genauso sehr und freue mich, dass es dir auch so gut gefallen hat! =)
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es hat mich tief beeindruckt...Schön, dass es auch dir so gefallen hat :D

      Löschen
  2. Hi Mareike,
    ich bin zwar nicht wie Martina durch die Jahreszeiten Challenge sondern eher durch die Follow-Freitag Aktion auf dich aufmerksam geworden aber das macht sicher nichts ^^
    Deine Rezi hat mich auf das Buch aufmerksam gemacht und ich glaube ich werde wohl meine WuLi erweitern, es klingt wirklich toll aber auch sehr traurig.

    Liebe Grüße
    Jenni

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Mareike,

    ich habe „Du und ich und all die Jahre“ auch erst gelesen und vorhin rezensiert und ich hoffe, es ist für dich okay, dass ich deine Rezension in meiner unter der Überschrift “Weitere Rezensionen zu vorgestelltem Buch” verlinkt habe? Falls nicht, melde dich einfach kurz bei mir und ich lösche dich wieder raus, ja? 😉 Hier der Link: Du und ich und all die Jahre.

    Alles Liebe ♥,
    Janine

    AntwortenLöschen