Dienstag, 12. August 2014

[Rezension] Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

Informationen zum Buch
Titel: Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind
Autor: (Real) Joanne K. Rowling; (Fiktiv) Newt Scamander
Erscheinungsdatum: März 2010
Format: TB
Verlag: Carlsen
ISBN-10: 3551359482
ISBN-13: 978-3551359483
Seiten: 96
Preis: 4,99€

Das Buch und ich
Begonnen: 10.08.2014
Beendet: 10.08.2014

Das Buch in den Challenges

ABC: Titel - P /
          Autor - N ewt Scamander
          Protagonist - nicht vorhanden

Rezension
Klappentext
Eine Ausgabe der "Phantastische Tierwesen & wo sie zu finden sind" gibt es in fast jedem Zaubererhaushalt des Landes. Nun haben auch die Muggel die Gelegenheit herauszufinden, wo der Quintaped lebt, was der Knuddelmuff frisst und warum man dem Knarl lieber keine Milch hinstellen sollte.
Albus Dumbledore
Der Schreibstil
JKR ist wirklich ein absolutes unumstößliches Allround-Genie! So einfach ist das. Dies ist ein Zauberersachbuch, und genau so liest es sich auch. Sicher, es ist nicht gerade spannend, aber wie viele Lexika sind das schon? Von daher würde ich hier für fehlende Spannung etc. keine Abzüge geben.
Die Handlung
Wie gesagt...Es ist ein Lexikon + Einführung zum Thema Tierwesen etc.
Außerdem ist es eine Vervielfältigung von Harry Potters Lehrbuch und wie es in einem Schulbuch sein muss, hat es auch die eine oder andere Randbemerkung...oder Kritzelei ;-) Die meisten Notizen beziehen sich dabei (wie könnte es anders sein? :D) auf Hagrid, dem Wildhüter und Hüter der Schlüssel von Hogwarts.
Die Charaktere
Gibt es auch nicht, allerdings werden auf ca. 2/3 des Buches 81 Tierwesen dargestellt, erklärt und beschrieben, die teilweise in den Harry Potter Büchern vorkamen (wie zum Beispiel Zentauren, Phönixe und Einhörner), jedoch auch sehr viele nie erschienene (wie zum Beispiel Erupment, Graphorn und Mantikor).
Fazit
Ich fand das Buch nicht ganz so gut, wie sämtliche andere Bücher des Potter-Universums, aber immer noch unnachahmlich. Ich hätte mir hier und da vielleicht ein bisschen mehr Anschaulichkeit gewünscht, aber das mag auch allein mein Empfinden sein.
Ich gebe 4 Eulen... Und entschuldigt, dass diese Rezension so extrem knapp ausgefallen ist, aber mehr gibt es über dieses Buch nicht zu schreiben, ohne zu viel zu verraten ;-)



Kommentare:

  1. Ich habe das Buch auch und finde es ganz lustig:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir hat das Quidditch-Buch besser gefallen, aber das ist natürlich Geschmacksache. Bei mir liegt es vermutlich auch sehr daran, dass ich den Zauberersport an sich schon total klasse fand (und ich immer noch der Überzeugung bin, dass das der einzige Sport ist, bei dem ich die Regeln mal voll und ganz verstanden habe ;-P).
      Aber natürlich war auch dieses Buch schön ;)

      Löschen