Mittwoch, 15. Oktober 2014

[Rezension] Mein Schiff in der verfluchten Karibik

Informationen zum Buch

Titel: Mein Schiff in der verfluchten Karibik
Autor: Udo Thies
Erscheinungsdatum: 20. Februar 2014
Format: TB
Verlag: Frieling & Huffmann
ISBN-10: 3828031900
ISBN-13: 978-3828031906
Seiten: 120
Preis: 8,90€

Das Buch und ich

Begonnen: 14.10.2014
Beendet: 14.10.2014

Mein Dank gilt dem Frieling Verlag und bloggdeinbuch.de für diese Rezensionsexemplar! Das Buch könnt ihr hier kaufen!

Das Buch in den Challenges

ABC: Titel - M /
          Autor - U do Thies
          Protagonist - U do Thies

Rezension
Klappentext
Wie lustig eineSeefahrt sein kann, erzählt Schauspieler Udo Thieß, der zwei Wochen lang zusammen mit seiner Frau und fast 2000 anderen Passagieren in der Karibik kreuzt. Diese erweist sich als überaus freundlich und weniger verflucht, als es einige populäre Filme glauben machen. Charmant und locker schildert der malerische Inseln, traumhafte Strände, unvergessliche Erlebnisse sowie Begegnungen auch mit den Schattenseiten des einheimischen Alltags. Der eigentliche Star aber ist das Schiff, das seinen Gästen höchsten Komfort und Luxus bietet. In seinem kurzweiligen Bericht nimmt der fabulierfreudige Erzähler neben ausgewählten Reisegefährten auch sich selbst oder den genüsslichen Sturm auf das stets exquisite Büffet mit Vergnügen aufs Korn.
Ein amüsantes Kreuzfahrtenbuch mit nützlichen Informationen und anregenden Impressionen.
Der Schreibstil
Ich glaube, ich habe noch nie einen Film mit Udo Thies gesehen, denke aber dennoch, er sollte lieber bei der Schauspielerei bleiben, oder sich nicht weiter als Autor versuchen. Das ist gar nicht böse gemeint, ich glaube nicht, dass ich ein wirklich gutes Buch schreiben könnte, aber deswegen tue ich es ja auch nicht. Anders als im Klappentext beschrieben, empfand ich seinen Schreibstil als teilweise sehr langweilig und überzogen. Zwischendurch musste ich ab und zu über irgendetwas lachen, aber das war mehr so ein "Wie-dumm"-Lachen. Zudem kam es mir immer wieder vor, als wenn er beim schreiben des Buches zuhause saß und sich etwas ganz raffiniertes einfallen lassen wollte - was jedoch meist leider missglückte.
Zwei Sachen, die mich auch immer wieder regelrecht gereizt habe waren die relativ häufigen Grammatik- und Rechtschreibfehler (sollte es eine zweite Ausgabe des Buches geben, sollte man das vielleicht noch mal bearbeiten) und seine Übersetzungen... Zum Beispiel die folgende:

"'Hey guys, what's up? I told you, I come back in half an hour and pick you up again.' (Freie Ü: Sagt mal, Leute, seid ihr bekloppt? Ich hab euch doch gesagt, ich bin in 'ner halben Stunde zurück und gabel euch wieder auf, oder habt ihr was an den Ohr'n?)" (Seite 47)
Ich meine, mir ist klar, dass das als Scherz sein soll, aber wenn es dann in diesem Format einige Seiten lange Dialoge gibt, nervt es mich schon.
Die Handlung
Der Schauspieler Udo Thies und seine Frau Iris machen ihre dritte Kreuzfahrtreise auf der Mein Schiff 2. In dem Buch werden die 14 Tage der Reise ausführlich beschrieben und veranschaulicht. Von interessanten Reisegefährten und Schlachten am kalten (und warmen) Buffett schreibst er ebenso, wie von den Karibikinseln.
Viel mehr möchte ich zur Handlung gar nicht verraten, da mir nicht einfällt, wie ich mehr erzählen kann, ohne zu viel zu spoilern. Ist ja auch ein recht dünnes Buch.
Was ich hier aber noch anmerken möchte ist folgendes: Ich weiß, wie es ist auf einem Kreuzfahrtschiff zu sein (Ich kenne zwar nicht die TUI-Flotte, aber ich habe schon Kreuzfahrten erleben dürfen). Dabei ist mir aufgefallen, dass dieses Klischee, wer überhaupt eine solche Reise macht, wie sich die Leute an Bord verhalten und so weiter meist sehr weit von der Realität entfernt sind. Genau diese Klischees greift er in seinem Buch jedoch immer und immer wieder auf und schmückt sie bis ins unendliche aus. Vielleicht würde es mich nicht stören, wenn ich das Flair eines Kreuzfahrtschiffes nicht kennen würde, aber so hat es mich schon ein wenig verärgert.
Die Charaktere
Im Zentrum der Handlung stehen Udo Thies und seine Frau Iris.
Er ist bekannt aus Serien, wie Alarm für Cobra 11, GZSZ un Dani Lowinsky. Für mehr Informationen zu ihm könnt ihr euch auch hier informieren :)
Fazit
Wirklich gefallen hat mir an dem Buch eigentlich fast nur, dass es nicht so lang war. Ab und zu war mal eine unterhaltsame Stelle dabei, doch alles in allem empfehle ich es leider nicht weiter. Ich finde es schade, da Kreuzfahrten so toll sind und ich mich auf ein Buch darüber gefreut habe.
Ich gebe nur 2 Eulen.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen