Sonntag, 1. März 2015

[GSC] Gesammelte Schätze im Februar


"Rubinrot - Liebe geht durch alle Zeiten" von Kerstin Gier

"Ex hoc momento pendet aeternitas. (An diesem Augenblick hängt die Ewigkeit.)"
(Seite 47)

"Zwölf Säulen tragen das Schloss der Zeit.
Zwölf Tiere regieren das Reich.
Der Adler ist zum Aufstieg bereit.
Die fünf ist Schlüssel und Basis zugleich.
So ist im Kreis der Zwölf die Zwölf die Zwei.
Der Falke schlüpft als Siebenter und ist doch Nummer drei."
(Seite 73)

"Opal und Bernstein das erste Paar,
Achat singt in B, der Wolf-Avatar,
Duett - Solutio! - mit Aquamarin.
Es folgen machtvoll Smaragd und Citrin,
Die Zwillings-Karneole im Skorpion,
Und Jade, Nummer acht, Digestion.
In E-Dur: Schwarzer Turmalin,
Saphir in F, wie hell er schien.
Und fast zugleich der Diamant,
Als elf und sieben der Löwe erkannt.
Projectio! Die Zeit ist im Fluss,
Rubin bildet den Anfang und auch den Schluss."
(Seite 105)


"Ewig und eine Stunde" von Mirjam H. Hüberli

"Einsame Stille tut dem Herzen gut [...]"
(Position 139)

"Liebe ist die stärkste Macht, überwindet alle Grenzen und macht Dinge möglich, die sich kein Mensch erträumen kann."
(Position 771-772)


"What if? Was wäre wenn?" von Randall Munroe

"Ich bin einfach ein Typ, der im Internet Bilder zeichnet. Mir gefällt es, wenn Dinge Feuer fangen und explodieren, was bedeutet, dass ich nicht unbedingt ihr Bestes im Sinne habe."
(Seite 110)


"Natürlich ist es Quatsch, diese Idee von einem wissenschaftlichen Standpunkt aus zu kritisieren, denn erstens ist es ja keine Geschichte über Asteroiden, und zweitens beginnt sie mit einer Parabel darüber, wie doof Erwachsene sind, weil sie immer alles zu wörtlich nehmen." (über "Der kleine Prinz")
(Seite 127)


"Selection - The One" von Kiera Cass

"'[...] The best people have all some kind of scar.'"
("'[...] Die besten Leute haben irgendeine Art von Narbe.'")
(Seite 131)

"'One of the things that I've learned from the Selection so far is that moving forward means joining your life before coming to the palace with the future that lies in front of you. [...]'"
("'Eine der Sachen. die ich bisher bei der Selection gelernt habe, ist dass sich nach vorn zu bewegen heißt, dem Leben zu folgen, dass man hatte, bevor man zum Palast kam und es mit der Zukunft zu verbinden, die vor einem liegt. [...]'")
(Seite 147)

"I love you beyond paint, beyond melodies, beyond words."
("Ich liebe dich jenseits der Farbe/des Malens, jenseits der Melodien, jenseits der Wörter.")
(Seite 245)


"Reckless - Das goldene Garn" von Cornelia Funke

"''Es war einmal' ... Märchen fangen nicht umsonst so an, Will. Aber das ' ... und sie lebten glücklich bis ans Lebensende' muss man sich verdienen.'"
(Seite 79)

Kommentare:

  1. Danke, dass du wieder so schön pünktlich mit deinen Schätzen bist :) Du hast ja auch eine ganz schön umfangreiche Liste in diesem Monat - der Februar lief bisher für alle scheinbar gut. Das letzte Zitat aus "Selection" gefällt mir besonders.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist auch mein persönlicher Favorit des Monats! Und ich werde es auch bald in ein Kunstprojekt mit einbauen... Wir sollen eine Art Abstraktes Bild malen, (mit bestimmten Voraussetzungen natürlich) und es geht um Musik(Instrumente) und ich wollte unter anderem eh mit Schrift arbeiten und dann ist auf dem Bild das alles: Farbe, Melodie, Wort... Und deswegen MUSS das einfach mit rauf ;)

      Löschen
    2. Oh, das klingt spannend. Da wünsche ich dir ganz viele kreative Ideen und dass diese sich dann auch so umsetzen lassen, wie du dir das vorstellst! :) (Und wenn du hinterher mit deinem Ergebnis zufrieden bist, kannst du es ja mit uns teilen?! ;) )

      Löschen