Samstag, 28. März 2015

[Rezension] Du findest mich am Ende der Welt

Informationen zum Buch

Titel: Du findest mich am Ende der Welt
Autor: Nicas Barreau
Erscheinungsdatum: 1. Juli 2010
Format: TB
Verlag: Piper
ISBN-10: 3492257755
ISBN-13: 978-3492257756
Seiten: 272
Preis: 8,99€

Das Buch und ich

Begonnen: 17.03.2015
Beendet: 26.03.2015

Das Buch in den Challenges

CdG: 39 - Ein Buch, das schon über 1 Jahr auf meinem SuB liegt.
SuB: 21 - Ein Buch, von dem ich nicht mehr weiß, wo ich es habe.
Bin: Bücher-Bingo - Eine Liebesgeschichte.

Rezension
Klappentext
Als der Galerist Jean-Luc Champollion eines morgens den Liebesbrief einer Unbekannten in der Post findet, ahnt er noch nicht, dass sein wohntemperiertes Leben von jetzt an völlig auf den kopf gestellt werden soll. Denn bald schon hat Jean-Luc nur noch ein Ziel: Er will die kapriziöse Unbekannte finden, die sich "Principessa" nennt und die verführerischsten Briefe der Welt schreibt. Doch wer ist diese Frau, die ihn mit zarter Hand und spitzer Feder dir eine turbulente Liebesgeschichte lenkt?
Der Schreibstil
Ich mag Nicolas Barreaus Schreibstil wirklich gerne. Er lässt sich so gut und flüssig weglesen und ich komme immer total gut in die Geschichte rein. Die meisten seiner Charaktere sind mir sympathisch und auch mal längere Beschreibungen werden nicht zu langweilig. Das einzige, was ich hier anmerken muss - ich kann allerdings nicht sagen, wie es im Original ist, also ob es an der Übersetzung liegt - ist, dass teilweise so hochgestochene Wörter darin vorkommen, dass ich nachschlagen musste, was das heißen soll. Ich finde es gut, wenn man nicht nur in Umgangssprache schreibt, aber manchmal ist es wirklich schwer zu verstehen, was der Autor hier meinte...
Die Handlung
Jean-Luc, ein erfolgreicher Galerist in Paris erhält einen geheimnisvollen Brief der Principessa...ohne zu wissen wer das ist. Und ehe er sich versieht steckt er in einer Liebesgeschichte der ganz besonderen Art: Kann man sich in jemanden verlieben, von dem man gar nicht weiß, wer es ist? Von dem man nur sehr verführerische Briefe erhält? Und wie findet man jemanden, der gar nicht gefunden werden will?
Die Charaktere
Wie immer bei Nicolas Barreau sind die Charaktere aus dem normalen Leben gegriffen und absolut glaubhaft. Jeder hat mit seinen eigenen, mehr oder weniger großen, Problemen zu kämpfen und jeder sucht auf seine Art und Weise sein Glück.
Fazit
Du findest mich am Ende der Welt ist eine Liebesgeschichte der besonderen Art. Allerdings muss ich zugeben, dass mir das Ende nicht gefallen hat. Nicht, weil es nicht logisch war, oder so. Ich hatte einfach die ganze Zeit eine andere Auflösung im Kopf, die mir in gewisser Weise noch immer besser gefällt. Aber die Geschmäcker sind verschieden und nur weil ich mich nun auf diese eine Variante eingeschossen habe, mache ich das dem Buch nicht zum Vorwurf ;)



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen