Donnerstag, 4. Juni 2015

[Rezension] Das Sternenglöckchen (oder Die Blume des kleinen Prinzen)

Informationen zum Buch

Titel: Das Sternenglöckchen (oder Die Blume des kleinen Prinzen)
Autor: Karel Szesny
Erscheinungsdatum: 18. März 2014
Format: HC
Verlag: Abentheuer Verlag
ISBN-10: 3940650455
ISBN-13: 978-3940650450
Seiten: 336
Preis: 19,80€

Das Buch und ich 

Begonnen: 29.05.2015
Beendet: 02.05.2015

Vielen Dank an den Abentheuer Verlag für dieses Rezensionsexemplar!

Das Buch in den Challenges

CdG: 33 - Ein HC ohne Schutzumschlag.
SuB: 23 - Ein Buch, das dich an eine bestimmte Situation/Person erinnert.
Bin: Cover-Bingo - Ein Cover mit einer Blume.

Rezension  
Klappentext

Der Schreibstil
Karel Szesny schreibt hier eine Geschichte, die Freunden des kleinen Prinzen gefallen werden. Man sollte nicht mit der Erwartung an das Buch gehen, dass es vergleichbar wäre, es ist größtenteils weniger philosophisch als das Werk von Antoine de Saint-Éxupery, aber ich hatte es auch nicht anders erwartet. Ich war positiv überrascht, wie seperat und doch nahe es am anderen Buch ist. Kurz und gut: Das Sternenglöckchen ist kurzweilig zu lesen und sicher auch ein schönes Buch zum Vorlesen.
Die Handlung 
Elisa hat Der kleine Prinz gelesen und ist noch ganz begeistert. Doch einige Frage bleibt: Was passiert mit dem kleinen Prinzen, nachdem er verschwunden ist? Und was ist aus der Rose geworden? Und aus dem Schaf? Doch wenn sie den Erwachsenen ihre Fragen stellt, wird sie nie wirklich ernst genommen. Bis sie eines Tages mit ihrem Nachbarn, einem Professor, spricht. Er ist gerade dabei eine Maschine zu erfinden, die Energie aus Gedanken gewinnen kann. Nach einem Zwischenfall muss Elisa mit dieser fliehen. - Ins Weltall! Und wo sie schon mal dort ist, macht sie sich auf die Suche nach dem Planeten des kleinen Prinzen... Doch sie hat unerwartete Begleitung.
Die Charaktere
Elisa ist ein sehr neugieriges Mädchen. Und sie ist verliebt. In den kleinen Prinzen. Sie würde alles dafür geben ihn zu finden, doch leider ist das gar nicht so einfach...
Elisa und die übrigen Charaktere sind sehr plastisch und es mach Spaß ihnen beim interagieren "zuzusehen". Wie auch der Rest der Geschichte, machen die Personen viel Freude und unterhalten vermutlich auch kleine Kinder sehr gut :)
Fazit
Ein süßes Kinderbuch mit viel Liebe zum Detail und schönen Zeichnungen. Einfach schön als Ergänzung zu Der kleine Prinz! Man kann es aber auch gut separat lesen und genießen!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen