Mittwoch, 24. Juni 2015

[Rezension] No carb Smoothies

Informationen zum Buch

Titel: No carb Smoothies - Die drei Stufen Diät
Autor: Dr. med. Ulrich Strunz
Erscheinungsdatum: 9. März 2015
Format: TB
Verlag: Heyne
ISBN-10: 3453603486
ISNB-13: 978-3453603486
Seiten: 144
Preis: 9,99€

Das Buch und ich

Begonnen: 26.05.2015
Beendet: 27.05.2015

Ich weiß, dass ich das Buch nun schon eine ganze Weile fertig habe, und vielleicht denkt ihr euch: Warum hat sie das nicht schon längst rezensiert? Dafür gibt es zwei Gründe: Zum einen war (und ist) meine Laptop kaputt und - auch wenn ich das jetzt mache - ich schreibe Texte nicht so gerne vom Tablet aus. Zum anderen hat mich das Buch sehr inspiriert und ich wollte eine Weile das beschriebene Programm für mich durchführen, bevor ich meine Meinung preisgeben.

Das Buch in den Challenges

CdG: 27 - Ein Buch für Leser über 16 Jahren.
Bin: Bücher-Bingo - Ein dir noch unbekannter Autor

Rezension
Klappentext
Lecker, leicht und überall dabei - Smoothies liegen voll im Trend. Das Beste: Man kann damit abnehmen, auf unkomplizierte, leckere Art und Weise. Smoothies, (fast) ganz ohne Kohlenhydrate, bilden Basis für die von dem bekannten Mediziner und Bestsellerautor Dr. Ulrich Strunz entwickelten neuartigen Drei-Stufen-Diät. In der ersten Woche schaltet der Körper mit No-Carb-Drinks in die sogenannte Ketose, das heißt, es wird körpereigenes Fett abgebaut, der Hunger auf Kohlenhydrate, wie Nudeln, Brot und Süßes verschwindet. - Das Vier-Wochen-Programm mit vielen Rezepten, Tabellen und Tests sorgt für langzeitig optimierte Fettverbrennung.
Inhalt und Verständlichkeit
Da das hier eine Rezension zu einem Sachbuch wird, werde ich sie nicht in das übliche Muster packen, sondern alles in einem zusammenfassen.
Dr. Ulrich Strunz erklärt auf einfache und gut nachvollziehbare Weise, was wir unserem Körper eigentlich mit unserer normalen Ernährung "antun". Wusstet ihr zum Beispiel, dass die Steinzeitmenschen ca. 15% ihrer Nahrung aus Kohlenhydraten gewonnen haben? Bei uns können 40% dazu addiert werden! Das allein war eine Zahl, die mich ziemlich geschockt hat. Und all die Krankheiten, die nachweislich auf unserem alltäglichen Zuckerkonsum beruhen! Das fängt logischerweise mit Diabetes an, geht aber bis Krebs und Depressionen.
Darauf beruht die Diät, die genaugenommen, wenn man sie richtig machen will, eher eine Ernährungsumstellung ist. Ziel ist es, die eigene Kohlenhydratzahl radikal zu dezimieren. Helfen sollen dabei Smoothies, wofür es 31 Rezepte in diesem Buch gibt. Zu ihnen muss ich sagen, dass einige sehr sehr lecker und andere das exakte Gegenteil sind. Verallgemeinert kann ich von mir sagen, dass die süßen Smoothies wirklich schmecken, die herzhaften eher nicht. Da aber natürlich auch Stoffe aus ihnen aufgenommen werden müssen, ist meine Empfehlung abends einfach Salat und Fleisch zu essen. Damit ist dann der Tag noch immer nahezu KH-frei abgeschlossen, es schmeckt aber einfach besser!
Was mir an dem Buch besonders gefallen hat, ist das wissenschaftliche Erkenntnisse und praktische Umsetzung sehr nah zusammenarbeiten. So kann das neu gelernte direkt in den Alltag übernommen werden!
Ein Punkt, der für mich zu Beginn etwas befremdlich war, ist der hohe Wasserkonsum. Ich trinke inzwischen etwa 5 Liter am Tag und habe mich heute gerade gewundert, dass ich früher nicht einmal zwei geschafft habe, weil mir das inzwischen so leicht fällt, wie atmen.
Fazit
Die Erläuterungen sind gut verständlich, ohne dass man sich dumm vorkommen muss. Die Rezepte sind teils lecker, teils weniger, aber dafür lässt sich die Diät im Großen und Ganzen relativ einfach in den Alltag integrieren.
Dafür gibt es 4/5 Eulen :)



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen