Sonntag, 7. Juni 2015

[Rezension] Phoenicrus - Akademie der Gebrannten



Informationen zum Buch

Titel: Phoenicrus - Akademie der Gebrannten
Autor: Mirjam H. Hüberli
Erscheinungsdatum: 4. Juni 2015
Format: eBook
Verlag: Carlsen Impress
ASIN: B00WA4KBZS
Seiten: 273
Preis: 3,99€

Das Buch und ich

Begonnen: 04.06.2015
Beendet: 06.06.2015

Das Buch in den Challenges

CdG: 34 - Ein Buch mit Cliffhanger.
Bin: Jugendbuch-Bingo - Etwas von deinem Lieblingsautor (eine meiner vier ^^)

Rezension
Klappentext
Es ist nun schon über ein Jahr her, dass der geheimnisvolle Junge mit der tief in die Stirn gezogenen Kapuze sie abgeholt und in die Akademie gebracht hat. Ohne Erinnerung an ihre Vergangenheit widmet sich Yosephine seitdem ihrer Ausbildung zur vollwertigen Phoenicrus. Und kommt Milo Voxx, dem Jungen unter der Kapuze, um einiges näher. Aber die Lage ist ernst. Das Schicksal der Phoenicrus soll schon bald in Yosephines Hand liegen und sie hat noch viel zu lernen. Dabei könnte alles so viel leichter sein, wenn sie doch nur wüsste, wie alles mit ihrer Vergangenheit zusammenhängt und was Milo vor ihr verbirgt...
Der Schreibstil
Es ist schon erstaunlich, wie schnell sich Mirjam H. Hüberli einen Platz auf meiner Lieblingsautoren-Liste ergattert hat... Vor weniger als einem Jahr habe ich das erste Mal überhaupt von ihr gehört, im September 2014, und seit dem habe ich alle ihrer von dort an erschienenen (3!) Bücher verschlungen. Es ist unglaublich, wie schnell sie mit ihren Figuren, Welten, Geschichten eine Spannung erzeugen kann. Es macht einen großen Spaß ihre Bücher zu lesen (und da macht dieses keinen Unterschied!!!) und nicht zuletzt ihrem wunderbaren Schreibstil ist es zu verdanken, dass sich Mirjam zusammen mit Cornelia Funke, J. K. Rowling und Kerstin Gier auf meiner Liste derer wiederfindet, von denen ich versuche, alle neuen Bücher so schnell wie möglich zu lesen - meinen Lieblingsautoren :)
Die Handlung
Yosi ist eine Glisco, also eine Phoenicrus, die die Elemente beherrschen kann. Sie befindet sich momentan in ihrer Ausbildung und durchlebt die Situationen, die wohl jedem Schüler an jeder Schule bekannt vorkommen... Die zickige Tussi, die besten Freunde, Hausaufgaben... Nur dann hört sie zufällig ein Gespräch ihrer Lehrer mit und erfährt, dass die Akademie in großer Gefahr ist. Und irgendwie scheint all das mit ihr zu tun zu haben...
Das kuriose an diesem Buch ist, dass der Leser durch den ersten Band schon viel mehr weiß, als die Charaktere. Das ist für mich wirklich was besonderes, weil es in der Regel eher umgekehrt ist. Allgemein kann ich sagen, dass mich Teile des Buches an den ersten Teil von Harry Potter erinnert haben (aber mehr wird nicht verraten :P)
Die Charaktere
Als sie an die Akademie der Gebrannten kam, wurde alle ihre Erinnerungen an eine Zeit vorher gelöscht, bzw. verwahrt. Dementsprechend ist Yosi sehr überrascht, als sie erfährt, dass die gesamten Geschehnisse irgendwie mit ihr und ihrer Familie verwoben sind... Was ich an Yosi mag ist, dass ich häufig genau wie sie handeln würde. Sie weiß, sie sollte dies oder jenes nicht tun, tut es aber doch. Nicht weil sie dumm oder naiv ist, sondern weil sie einfach verstehen will, was alles vor sich geht.
Allerdings habe ich trotzdem das Gefühl, dass sie gegen Ende ziemlich auf dem Schlauch steht... Aber dadurch wird es dann umso spannender!
Ihre Freunde Livia und Aaron sind solche, wie man sie sich nur wünschen kann. Sie unterstützen alle einander so gut, ... Traumhaft ;)
Fazit
Mit dem zweiten Band der Phoenicrus-Trilogie hat die Autorin einen grandiosen zweiten Teil geschaffen, was meiner Meinung nach selten der Fall ist. Häufig werden hier nur ein paar Verbindungen geknüpft, die dann fürs große Finale wichtig sind... Hier passiert richtig was und das Ende ist nicht weniger mies, als im ersten Teil!
(Eher im Gegenteil :D)


+



Kommentare:

  1. Hallo,
    ich mag die Autorin auch sehr gerne und hab den zweiten Band auch gelesen. Ich finde den Band auch sehr spannend, aber der erste hatte mir doch einen winzigen Ticken besser gefallen. Ich mochte das herum reisen und die Charakter einfach so richtig gerne! Das mit dem Ende stimmt aber das ist weider Gemein und lässt einen so richtig Zappeln!!! Bin schon gespannt wie es weitergeht. Schöne Rezi!
    Liebe Grüße
    Viki

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Viki =)
      Hier ist für mich einer der seltenen Fälle, dass ich mich Oberhaupt nicht entscheiden könnte... Du hast schon recht, Zara und ihr Opa und Ben waren echt super... Aber ich mochte auch Yosi und ihre Freunde sehr gerne... Von daher ;)
      Liebe Grüße auch an dich =*

      Löschen