Dienstag, 28. Juli 2015

[Rezension] Alle sieben Wellen

Informationen zum Buch

Titel: Alle sieben Wellen
Autor: Daniel Glattauer
Erscheinungsdatum: 4. Februar 2009
Format: HC
Verlag: Deuticke im Zsolnay Verlag
ISBN-10:  3552060936
ISBN-13: 978-3552060937
Seiten: 224
Preis: 17,90€

Das Buch und ich

Begonnen: 22.06.2015
Beendet: 24.06.2015

Das Buch in den Challenges

CdG: 26 - Ein Buch, das ich in unter einer Woche gelesen habe.
SuB: 8 - Ein HC mit Schutzumschlag
Bin: Bücher-Bingo - Ein Reihenabschluss

Rezension
Klappentext
Die Fortsetzung von "Gut gegen Nordwind"
Erstens: Sie kennen Emmi Rothner und Leo Leike? Dann haben Sie also Gut gegen Nordwind gelesen, jene ungewöhnliche Liebesgeschichte, in der sich zwei Menschen, die einander nie gesehen haben, per E-Mail rettungslos verlieben. Zweitens: Für Sie ist die Geschichte von Emmi, Leo und ihrer unerfüllten Liebe abgeschlossen. Mag sein. Aber nicht für Emmi und Leo! Drittens: Sie sind der Ansicht, dass die Liebenden zumindest eine einzige wirkliche Begegnung verdient hätten und der Roman eine zweite Chance auf ein anderes Ende? Bitte, hier haben Sie's! Viertens: Sie haben keine Ahnung, wovon hier die Rede ist? Kein Problem. In diesem Buch erfahren sie alles: von Leos Rückkehr aus Boston, von Emmis Eheproblemen und von der siebenten Welle, die immer für Überraschungen gut ist.
Der Schreibstil
Wie auch schon der erste Band Gut gegen Nordwind besticht dieser zweite Briefroman von Daniel Glattauer durch sein Ganzes. Der Schreibstil ist witzig, aber auch nachdenklich. Man freut sich und leidet mit den beiden Protagonisten und hat einfach ein so großes Textverständnis, wie häufig bei Büchern mit erklärendem Zwischenpassagen nicht. Was will man mehr?
Die Handlung
Nachdem er ohne eine Erklärung oder Vorwarnung am Ende des ersten Teils einfach nach Boston verschwunden war, ist Leo Leike nun wieder zurück und findet auch sogleich eine Email in seinem Postfach - von Emmi Rothner. Für beide hat sich in der Zwischenzeit einiges geändert und trotzdem sind sie froh, ihre Email-Beziehung wieder aufleben lassen zu können. So entwickelt sich wieder alles ein bisschen von vorne und geht noch weit darüber hinaus...
Die Charaktere
Emmi Rothner ist eine Frau in den 30ern und Teil einer Patchwork-Family, die auseinanderzubrechen droht.
Leo Like ist seit Jahren in einer On-Off-Beziehung, von der er sich gerade wirklich und dauerhaft getrennt hat, nachdem er in Boston eine neue Frau kennengelernt hat.
Beide sind sehr unterschiedlich und doch sehr gleich... Aber sollen sie den nächsten Schritt wagen und sich wirklich ganz real treffen? - Ohne das WWW zwischen sich?!
Fazit
Ein wirklich gelungener zweiter Teil für diese Dilogie. Auch wenn es wieder Höhen und Tiefen in ihrer Beziehung gibt, wird vieles nun intimer und direkter... Für jeden, der Gut gegen Nordwind mochte ein absolutes Muss!



Kommentare:

  1. Bei meiner nächsten Rebuy Bestellung kommt das Buch in den Einkaufswagen!

    AntwortenLöschen
  2. Hach ich liebe die Reihe. Ich hab den ersten Teil schon dreimal gelesen und bin immer wieder hin und weg. Schön, dass dir die Bücher auch so gefallen haben.

    Liebste Grüße, Nelly

    AntwortenLöschen