Donnerstag, 30. Juli 2015

[Rezension] Chroniken der Unterwelt - City of Bones

Informationen zum Buch

Titel: Chroniken der Unterwelt - City of Bones
Autor: Cassandra Clare
Erscheinungsdatum: 5. Januar 2011
Format: TB
Verlag: Arena Verlag
ISBN-10: 3401502603
ISBN-13: 978-3401502601
Seiten: 504
Preis: 13,99€

Das Buch und ich

Begonnen: 24.07.2015
Beendet: 26.07.2015

Das Buch in den Challenges

CdG: 1 - Ein dickes Buch (> 500 Seiten)
SuB: 15 - Ein Buch in deiner Lieblingsfarbe.
Bin: Bücher-Bingo - Ein Reihenauftakt.

Rezension
Klappentext
Gut aussehend, düster und sexy, das ist Jace.
Verwirrt, verletzlich, vollkommen ahnungslos, so fühlt sich Clary, als sie in Jaces Welt hineingezogen wird, denn Jacke ist kein normaler Junge. Er ist ein Dämonenjäger. Und als Clary von dunklen Kreaturen angegriffen wird, muss sie schleunigst ein paar Antworten finden, sonst wird die Geschichte ein tödliches Ende nehmen.
Der Schreibstil
Ich muss zugeben: Auch wenn ich schon viel Gutes über diese Reihe gehört habe, bin ich mit großer Skepsis an die Reihe herangegangen. Doch meine Vorsicht war, wie sich herausstellte, völlig unbegründet. Cassandra Clares Schreibstil ist sehr kurzweilig und leicht zu durchdringen. Sicher... Es ist nicht ganz einfach die Namen der ganzen verschiedenen Bestien und Dämonen zu behalten, aber letztlich ist das auch nicht das wichtigste. Es macht sehr viel Spaß diese Bücher zu lesen und der Schreibstil der Autorin bringt einen großen Anteil daran.
Die Handlung
Dass sie anders ist, als andere Personen ist Clary nie auch nur in irgendeiner Weise aufgefallen. Und schon gar nicht wäre sie auf die Idee gekommen, dass ihre Mutter - die selbst Disneyfilme mit Magie ablehnt - etwas magisches verbirgt. Doch eines Tages verschwindet sie spurlos und Clary wird in eine Welt hineingerissen, von deren Existenz sie nie auch nur geträumt hätte. An ihrer Seite: der sexy Jace...
Die Charaktere
Clary ist ein recht toughes Mädchen. Sie steht nur hin und wieder ein bisschen auf dem Schlauch, wenn es um zwischenmenschliche Beziehungen geht...
Jace wirkt sehr mysteriös und geheimnisvoll, und diese Verbindung zwischen ihnen ist fast schon greifbar von der ersten Sekunde...
Die Charaktere sind sehr gut ausgedacht, und umgesetzt. Sie wirken authentisch und man kann sich in sie hinein denken.
Fazit
Ich muss zugeben, dass ich am Anfang mit großer Skepsis an das Buch herangegangen bin. Diese Zweifel wurden allerdings völlig zerschlagen. In eine gewaltige Welt wird man hineingezogen und ich möchte schon jetzt wissen, wie es in den Folgebänden weitergehen wird!
Ein kleiner Abzug war für mich, dass ich viele Elemente nur mit anderer Bezeichnung aus Harry Potter und vergleichbaren Werken wiedergefunden habe, die auf mich ziemlich nachgemacht wirkten...



1 Kommentar:

  1. Huhu! Ich habe die ersten 3 Bände der Reihe vor langer Zeit gelesen & fand sie echt gut, jetzt will ich unbedingt weiterlesen! Stelle dich darauf ein, dass du nach jedem Ende den Drang hast, den Nachfolger zu kaufen... ^^

    AntwortenLöschen