Dienstag, 1. September 2015

[GSC] Schätze im August


"Requiem" von Lauren Oliver

"Es wundert mich, - dass Menschen jeden Tag anders sind. Dass sie nie die selben sind. Man muss sie immer neu erfinden und sie müssen sich auch selbst neu erfinden."
(Seite 97)

"Aber vielleicht liegt das Glück mit in der freien Entscheidung. Vielleicht liegt es in der Fiktion - in der Illusion, dass wir dort, wo wir landen, die ganze Zeit hinwollten."
(Seite 178)

"'Du weißt doch, dass man nicht glücklich sein kann, ohne manchmal auch unglücklich zu sein, oder?'"
(Seite 204)

"Reißt die Mauern ein.
Denn darum geht es doch schließlich. Man weiß nicht, was passieren wird, wenn man die Mauern einreißt; man sieht nicht hindurch, weiß nicht, ob es Freiheit bringt, oder Untergang, eine Lösung, oder Chaos. Es könnte das Paradies sein oder die Katastrophe.
Reißt die Mauern ein.
Sonst müsst ihr in Enge und Angst leben und Barrikaden gegen das Unbekannte errichten, Gebete gegen die Dunkelheit sprechen und Verse der Panik und Beklemmung.
Sonst lernt ihr vielleicht nie die Hölle kennen; aber ihr werdet auch nie den Himmel sehen. Ihr werdet nie frische Luft atmen und nie fliegen.
Ihr alle, wo ihr auch seid: in euren stacheligen Städten oder beschaulichen Ortschaften. Findet sie, die harten Teile, die Verbindungsglieder aus klirrendem Metall, die Steinfragmente, die euch im Magen liegen.
Und zieht, zieht, zieht.
Ich schließe einen Pakt mit euch. Ich werde es tun, wenn ihr es tut, für immer und ewig.
Reißt die Mauern ein."
(Seite 371/372)


"Selection - Die Kronprinzessin" von Kiera Cass

"Hör auf, alle von dir fernzuhalten, Eadlyn. Du kannst mutig sein und trotzdem weiblich. Du kannst führen und trotzdem Blumen lieben. Vor allem aber kannst du Königin sein und trotzdem heiraten."
(Seite 390)


"Obsidian - Schattendunkel" von Jennifer L. Armentrout

"Makelloses Gesicht, toller Körper, ätzendes Verhalten - die heilige Dreieinigkeit scharfer Typen."
(Seite 35)


"City of Lost Souls" von Cassandra Clare

"'[...] Ein Buch, das man noch nicht gelesen hat, ist stets aufregender, als eines, dessen Inhalt man auswendig kennt.'"


"Zeitrausch - Spiel der Zukunft" von Kim Kestner

"Es ist besser, den schweren Weg zu wählen, umso leichter ist er, wenn ich nicht mehr die Wahl habe."
(Position 184)

"'[...] Sehen Sie, etwas in unserer Zeit verhindert, dass unsere Gegenwart durch Reisen in die Vergangenheit verändert werden kann, nicht jedoch, wie sie sich durch Informationen aus der Zukunft wandeln könnte, die wir zurück in die Gegenwart nehmen, wobei streng genommen die Gegenwart aus Sicht der Zukunft wieder Vergangenheit wäre. Aber das ist nur Theorie.'"
(Position 468-471)

Kommentare:

  1. Liebe Mareike,

    nachdem mich deine riesige Schätzeausbeute schon zu Beginn der Woche begeistert hat (so viele schöne, weise Sätze auf einem Haufen!), finde ich nun heute endlich Gelegenheit, dir das auch zu sagen ;D

    Eine wundervolle Ausbeute! Bei so vielen Zitaten dachte ich: "Ja, genau so ist es!" Besonders angetan hat es mir aber das Zitat mit den Mauern. Vielleicht sollte ich es irgendwann doch einmal mit Lauren Olivers Büchern versuchen ...

    Dir wünsche ich nun ein noch fabelhaftes Lese-Wochenende!

    Viele Grüße
    Kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, für deinen liebe Kommentar, liebe Kathrin :)
      Ja, im August habe ich mal ziemlich viele Bücher geschafft, dank der Ferien, und deswegen konnte ich natürlich umso mehr schöne Schätze finden :)
      Das mit den Mauern fand ich auch toll! Vor allem so ein Appell als Abschluss einer Reihe ... Und ich kann diese Trilogie wirklich empfehlen :) Mehr habe ich von Lauren Oliver zwar noch nicht gelesen, aber sie gefallen mir total!

      Dir wünsche ich noch ein wunderbares Rest-WE!

      Alles Liebe,
      Mareike

      Löschen