Mittwoch, 9. September 2015

[Rezension] Phoenicrus - Rache der Schwarzen Engel

Informationen zum Buch

Titel: Phoenicrus - Rache der Schwarzen Engel
Autor: Mirjam H. Hüberli
Erscheinungsdatum: 03.09.2015
Format: eBook
Verlag: Carlsen Impress
ASIN: B00ZFFFRK8
Seiten: 267
Preis: 3,99€


Das Buch und ich

Begonnen: 03.09.2015
Beendet: 04.09.2015

Das Buch in den Challenges

CdG: 15 - Ein Buch einer Autorin, von der du schon etwas gelesen hast.
Bin: Bücher-Bingo - Schauplatz Deutschland.

Rezension
Klappentext
Das große Finale einer atemberaubenden Trilogie
Als Zara in den Flammen eines brennenden Hauses ein Mädchen entdeckt, das ihrer Großmutter zum Verwechseln ähnlich sieht und zu dem sie eine seltsame Verbindung spürt, glaubt sie sich endlich am Ziel ihrer langen Suche: ihre verschollene Schwester, sie muss es einfach sein. Doch dann verschwindet das Mädchen spurlos. Dafür ist ER wieder da. Der unheimliche Typ mit der teil in die Stirn gezogenen Kapuze, der sie zu verfolgen scheint. Zara will nur eins, endlich zu Yosephine. Doch sie ahnt nicht, in welcher Gefahr die Phenicrus schweben und dass das Schicksal der Schwarzen Engel nicht nur in den Händen ihrer Schwester liegt...
Der Schreibstil
Auch im vierten Buch, das ich von der Autorin gelesen habe wurde ich nicht enttäuscht. Wie auch in den vorherigen Büchern, macht es einfach nur Spaß in die vollkommen andere und doch gleiche Welt einzutauchen und sich vom Schreibfluss tragen zu lassen. Die Sprache ist überwiegend einfach, nicht jedoch primitiv gehalten, sodass man schon einem gewissen Anspruch gestellt wird, nicht jedoch über jeden dritten Satz grübeln muss, um zu verstehen, was Phase ist und auf diese Weise wird das Buch zu einer tollen kurzweiligen Lektüre!
Die Handlung
Endlich haben die Schwestern zueinander gefunden! Und auch die Phoenicrus scheinen ihrem Ziel, den Tutamina unschädlich zu machen immer näher zu kommen.
Doch dann zeigt sich der Verräter in den eigenen Reihen und buchstäblich alle schweben in Lebensgefahr.
Ich muss sagen, dass ich von der Wendung, die sich etwa bei der Hälfte der Geschichte abspielte, nicht allzu überrascht war. Allerdings ist mir in letzter Zeit schon häufiger der Gedanke gekommen, dass ich durch meine Arbeit als Bloggerin mich ja automatisch tiefgründiger mit Büchern befasse und aus diesem Grund auch auf mehr Details achte, als andere vielleicht. Wenn jemand von euch dieses Buch gelesen hat, würde ich mich freuen, wenn ihr mir eure Meinung dazu verratet! Ihr wisst dann schon, was ich meine ;)
Die Charaktere
In diesem finalen Band der Phoenicrus-Trilogie wird die Handlung, abgesehen vom Epilog, abwechselnd aus Sicht der beiden Schwestern Zara und Yosi geschildert. Da diese beiden Erzählperspektiven bereits aus Band eins bzw. zwei bekannt sind, macht es keinerlei Schwierigkeiten, sich an sie anzupassen.
Auch hier empfinde ich die Charaktere als sehr glaubwürdig und gut durchdacht. Außerdem kann mehr auf Beziehungen zueinander eingegangen werden, wodurch sich der positive komplexe Eindruck der Handlung verstärkt.
Fazit
Bis auf einige Kleinigkeiten ha mir das Buch wieder einmal sehr gut gefallen. Allerdings muss ich dennoch hinzufügen, dass mir Band eins und zwei ein wenig besser gefallen haben. Trotzdem solltet ihr Phoenicrus - Rache der Schwarzen Engel lesen, vor allem, wenn euch der Beginn der Trilogie gut gefallen hat!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen