Samstag, 28. Februar 2015

[DiesDas] TBR-Jar für März

Heute möchte ich euch eine tolle Sache vorstellen, die ich mir in ähnlicher Form bei meiner Lieblingsbooktuberin Kat vom Kanal Katytastic abgeguckt habe. Und das ist die Sache mit dem:


TBR-Jar (sprich: Ti Bi Ar - Jar... Also wie im Englischen) steht für To Be Read - Jar (Also Zu-Lesen-Marmeladenglas :D).
Kat nutzt es, um eine Art Aufgabe zu losen, die sie im Laufe eines Monats lösen muss. Wenn ihr mögt könnt ihr euch hier ansehen, wie sie zum ersten Mal ein TBR-Jar vorbereitet hat (auf die Weise, wie ich es vorhabe) und hier eine Challenge-Losung.

Ich habe für mein TBR-Jar alle SuB-Bücher in dieses Glas gesteckt und werde nun jeden Monat ein Buch lesen, dass ich im folgenden Monat lesen werde. Ich möchte dadurch endlich auch mal Bücher lesen die schon so lange auf meinem SuB liegen und die ich eigentlich schon so lange lesen möchte, aber es dann doch nie getan habe...

Und ich habe natürlich auch gleich eine Auslosung für März durchgeführt und das Ergebnis:



Das ist doch ein guter Beginn und ihr könnt euch nun auf eine baldige Rezension zu einem weiteren (wahrscheinlich) tollen Nicholas Barreau Buch freuen :)

Liebe Grüße
Mareike :)

Freitag, 27. Februar 2015

[Rezension] Selection Stories - The Prince & The Guard

Informationen zum Buch

Titel: Selection Stories - The Prince&The Guard
Autor: Kiera Cass
Erscheinungsdatum: 4. Februar 2014
Format: TB
Verlag: HarperTeen
ISBN-10: 0062318322
ISBN-13: 978-0062318329
Seiten: 240
Preis: 6,90€

Das Buch und ich

Begonnen: 20.02.2015
Beendet: 26.02.2015

Das Buch in den Challenges

CdG: 16 - Ein Buch für Leser unter 16 Jahren. ("Vom Hersteller empfohlenes Alter: 13-16". Ich finde ja solche Altersangaben auf Büchern sehr sehr unnütz, aber das ist etwas anderes...)
SuB: 13 - Ein Buch, dass ich im Herbst/Winter 2014 bekommen habe.
Bin: Jugendbuch-Bingo - Eine Novelle

Rezension
Klappentext
Before America Singer was chosen to compete in the Selection...
She was in love with a Six named Aspen Leger...
And there was another girl in Prince Maxon's life...
(Bevor America Singer ausgewählt wurde, um an der Selection teilzunehmen...
War sie verliebt in eine Sechs namens Aspen Leger...
Und es gab ein anderes Mädchen in Prinz Maxons Leben...)
Der Schreibstil
Ich kann mich eigentlich immer nur wiederholen: Kiera Cass hat's drauf! Ich finde ihren Schreibstil sehr sehr cool und liebe die Umsetzung ihrer Bücher. Allerdings muss ich hinzufügen, dass die zwei Novellen in diesem Buch bewertungstechnisch ein wenig differenziert gesehen werden können. Während ich die eine Verschlungen habe, konnte mich die andere nicht mehr so extrem fesseln, was aber auch an anderen (später genannten Ursachen) liegen kann.
Die Handlung
In diesem Buch werden zwei Nebenstränge der Selection-Reihe betrachtet, die die eigentliche Protagonistin nicht erleben konnte. Es geht zum einen um Prinz Maxon von Illéa und seine Bedenken was die Selection angeht, und zum anderen um die noch immer starke Liebe von Aspen zu America. Beide Nebenstränge spielen (wenn ich mich recht erinnere) zur Zeit des ersten Bandes, also ziemlich zu Beginn, weshalb natürlich auch die "damalige" Sicht geschildert wird.
Die Charaktere
Maxon ist mir von Anfang an sehr sympathisch gewesen. Ich mag vielleicht auf Gegenmeinung treffen, aber ich war von Anfang an dafür, dass er und America zusammen kommen. Nun die Vorgeschichte aus Sicht von ihm zu erleben und auch in sein Innerstes Einblick zu bekommen, hat mir sehr gut gefallen und ich liebe ihn nur umso mehr!
Aspen Leger, der gerade zu einer Zwei aufgestiegen ist, war für mich auch in der eigentlich Handlung immer ein bisschen nervig. Er ist ein herzensguter Mensch, daran zweifeln ich gar nicht. - Und er kennt America in all ihren Facetten, aber er akzeptiert es einfach nicht, dass er mitverantwortlich dafür ist, dass sich America möglicherweise in jemand anderen verliebt und das ist einer der Gründe, warum ich absolut gegen eine Beziehung der beiden bin...
Fazit
Das Buch ist echt schön und besonders die erste Novelle eben habe ich verschlungen. Würde ich sie einzeln bewerten, gäbe es vermutlich 5 Eulen für Maxon und 3-4 für Aspen. Darum gebe ich insgesamt 4 Leseeulen für diese Selection Stories!



Mittwoch, 25. Februar 2015

[DiesDas] Der beste Gewinn meines Lebens... Glaube ich ;D

Hallo ihr Lieben :)

Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie aufgeregt ich derzeit bin! Am Freitag letzter Woche saß ich gerade im Sozialkunde-Unterricht. Wir sahen einen sehr sehr hohlen Film und ich habe meine Benachrichtigungen bei Facebook angesehen. Und darunter war die Antwort des Oetingerverlags und einem meiner Kommentare. Ehrlich gesagt konnte ich mich gar nicht mehr daran erinnern, dass ich irgendetwas kommentiert hatte, aber dann sah ich das:


Im Ernst Leute! Könnt ihr euch das vorstellen??? Ich treffe Cornelia Funke persönlich!

Und natürlich möchte ich euch im Anschluss an dieses Treffen alles erzählen. Was würdet ihr denn die Autorin fragen, wenn ihr an meiner Stelle wäret? Ich kann sicher gute Fragen gebrauchen, denn manchmal bin ich in solchen Situationen total wie vor den Kopf gestoßen ;)

Und habe ich die Chance, den einen oder anderen von euch in Berlin zu sehen? Ich werde auch bei der Vorlesung der Autorin dabei sein, also wenn ihr kommt sagt mir gerne Bescheid :)

Liebe Grüße
Eure überglückliche
Mareike <3

Sonntag, 22. Februar 2015

[Aktion] Gewinnspielwochenauslosung

Kaum zu glauben! Schon sind wir am Ende unserer 



Und sicher wartet ihr schon sehnsüchtig darauf, ob ihr gewonnen habt... Also, es tut mir wirklich leid, dass ich es erst jetzt geschafft habe, aber ich war den ganzen Nachmittag bei einem Konzert...

Aber labern wir nicht lange, sondern beginnen wir mit der Auslosungsvorbereitung:




Nun sind also alle Lose bereit... Dann kann es also mit der eigentlichen Auslosung losgehen. Beginnen wir chronologisch mit Tag 3. Zu gewinnen gibt es What if? - Was wäre wenn? von Randall Munroe. Und gewonnen hat.................... :



LIOBA!

Und es geht gleich weiter! Am 6. Tag, der Gewinnspielwoche (also gestern) konntet ihr hier Das Leben ist kurz, iss den Nachtisch zuerst von Wendy Mass gewinnen. Und dieses wunderschöne Buch geht an *trommelwirbel*


MILA!


Herzlichen Glückwunsch ihr zwei! Ihr habt bereits eine Gewinnbenachrichtigung erhalten. Bitte sendet mir innerhalb einer Woche eure Adresse, an die ich den Gewinn senden kann.

Allen anderen: Danke fürs Mitmachen und ich verspreche - Bald schon gibt es eine neue Gewinnchance für euch :)

Samstag, 21. Februar 2015

[Aktion] Gewinnspielwoche #6

Heute ist der letzte Tag unserer

 !

Und damit ein herzliches Hallo an jeden von euch! So schnell ging die Woche zu Ende und es is noch immer alles drin. Es laufen noch immer alle Verlosungen, und so könnt ihr noch Tränenperle und Mein Herz hämmert, dass es weh tut bei Lena, bzw. Sophia - Dem Abgrund so nah und Wunderbare Wünsche bei Jenni gewinnen. Das sind alles wirklich besondere Bücher und es kann sich nur lohnen für euch, teilzunehmen!
Auch an meiner Verlosung könnt ihr noch immer teilnehmen. Für mich wird What if? noch lange ein sehr geniales und amüsantes Buch bleiben und es sind noch mehr als genug Plätze im Kostopf frei ;-)

Aber kommen wir zur heutigen Verlosung:

Ich verlose eine Printausgabe zu Das Leben ist kurz, iss den Nachtisch zuerst!

Es ist ein weiteres ganz besonderes Buch, dass ich bereits gelesen habe und zu dem ich auch bei Zeiten eine Rezension schreiben werde. Leider hat das bis jetzt zeitlich noch nicht geklappt, aber es ist auf jeden Fall ein tolles Buch!

An dieser Stelle auch noch ein kurzes Danke an Jenni, die mir dieses Buch zum Geburtstag geschenkt hat :)

Aber keine Angst: Ich verschenke Geschenke nicht weiter - Dies ist ein anderes Exemplar! :-)

Doch kein Spiel, ohne Regeln... Auch, wenn es noch immer die gleichen sind. Deshalb hier noch einmal alle wichtigen Infos für eure Teilnahme:

  • Hinterlasst unter diesem Post einen Kommentar, und schon seid ihr im Lostopf.
  • Hinterlasst mir eure E-Mail, damit ich euch im Gewinnfall benachrichtigen kann.
  • Ihr solltet mind. 18 Jahre alt sein, oder das Einverständnis eurer Eltern haben (Ich denke mal, in der Hinsicht sollte man jedem vertrauen können.)
  • Ihr müsst einen Wohnsitz innerhalb von Deutschland haben.
  • Eine Barauszahlung ist nicht möglich.
  • Ich übernehme keine Haftung, sollte die Sendung auf dem Versandweg verloren gehen oder beschädigt werden.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Teilnahmeschluss: Samstag, 21.02.2015 um 23:59 Uhr
  • Ausgelost wird im Laufe des Sonntags und der Gewinner hier bekannt gegeben.

So, und nun bleibt mir nur noch, jedem von euch für den Rest vom Fest viel Glück zu wünschen! Ich freue mich auf eure Kommentare :)

Liebe Grüße
Mareike <3

Mittwoch, 18. Februar 2015

[Aktion] Gewinnspielwoche #3

Hallo und herzlich willkommen zu Tag 3 unserer



Wie angekündigt, haben Lena, Jenni und ich diese Woche ein tolle Aktion zu laufen. Jeden Tag wird auf einem unserer Blogs ein wunderbares Buch verlost... Und heute bin ich an der Reihe :D

Doch zunächst einmal: Ihr könnt auch weiterhin bei Lena das Buch Tränenperle von Christina Kunellis bzw. bei Jenni Sophia - Dem Abgrund so nah gewinnen! Also lasst euch eure Chance nicht entgehen!

Und nun zum heutigen Gewinnspiel, denn sicher seid ihr schon gespannt, was es denn heute schönes zu gewinnen gibt :)



Ich verlose eine Printausgabe des Buches What if? - Was wäre wenn?

Außerdem gehören zu diesem Gewinn zwei coole Buttons mit xkcd Motiven!

An dieser Stelle ein großes Dankeschön an den Klaus-Verlag für das Bereitstellen des gesamten heutigen Gewinns!

Ihr wollt mehr über das Buch erfahren und meine Meinung wissen? Dann lest doch mal meine Rezension :)


Doch kein Spiel, ohne Regeln. Deshalb hier noch eben alle wichtigen Infos für eure Teilnahme:

  • Hinterlasst unter diesem Post einen Kommentar, und schon seid ihr im Lostopf.
  • Hinterlasst mir eure E-Mail, damit ich euch im Gewinnfall benachrichtigen kann.
  • Ihr solltet mind. 18 Jahre alt sein, oder das Einverständnis eurer Eltern haben (Ich denke mal, in der Hinsicht sollte man jedem vertrauen können.)
  • Ihr müsst einen Wohnsitz innerhalb von Deutschland haben.
  • Eine Barauszahlung ist nicht möglich.
  • Ich übernehme keine Haftung, sollte die Sendung auf dem Versandweg verloren gehen oder beschädigt werden.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Teilnahmeschluss: Samstag, 21.02.2015 um 23:59 Uhr
  • Ausgelost wird im Laufe des Sonntags und der Gewinner hier bekannt gegeben.

So, und nun bleibt mir nur noch, jedem von euch viel Glück zu wünschen! Ich freue mich auf eure Kommentare :)

Liebe Grüße
Mareike <3

Samstag, 14. Februar 2015

[Rezension] Selection - The One



Informationen zum Buch

Titel: Selection - The One
Autor: Kiera Cass
Erscheinungsdatum: 5. Juni 2014
Format: TB
Verlag: Harper Collins
ISBN-10: 0062325477
ISBN-13: 978-0062325471
Seiten: 336
Preis: 7,38€

Das Buch und ich

Begonnen: 12.02.2015
Beendet: 13.02.2015

Das Buch in den Challenges

CdG: 22 - Reihenabschluss
Bin: Bücher-Bingo - Potenzial zum Lieblingsbuch

Rezension
Klappentext
When she was chosen to compete in the Selection, America never dreamed she would find herself anywhere close to the crown - or to Prince Maxon's heart. But as the end of the competition approaches, and the threats outside the palace walls grow more vicious, America realizes just how much she stands to lose - and how hard she'll have to fight for the future she wants.
(Als sie ausgewählt wurde, an der Selection teilzunehmen, hätte America sich nie träumen lassen, sich irgendwo so nahe an der Krone wiederzufinden - oder so nahe an Prinz Maxons Herz. Doch als sich das Ende des Wettbewerbs nähert und die Bedrohung außerhalb der Palastmauern immer bösartiger werden, realisiert America wie viel sie zu verlieren hat - und wie hart sie kämpfen muss um die Zukunft zu bekommen, die sie will.)
Der Schreibstil
The One ist in gut verständlichem, einfachem Englisch geschrieben. Es ist jedoch nicht so, dass diese Einfachheit irgendwie das Gesamte kaputt macht, oder so. Im Gegenteil: Kiera Cass schafft es mit diesem letzten Teil der Selection noch einmal alles extem spannend zu machen. Nicht selten kommt es zu einer plötzlichen, rabiaten Wendung und ich, als Leser, wurde in diesen Gefühlschaossog, dem America unterliegt zu 100% mit eingezogen. Ein ständiges Auf und Ab der Gefühle kann manchmal ganz schon nervig werden, doch die Autorin schafft es, nichts extrem überzogen oder gekünstelt wirken zu lassen und so kann der Leser sich mitfreuen, Tränen der Trauer und Verzweiflung weinen und den einen oder anderen Schreckensmoment am eigenen Körper miterleben.
Die Handlung
Seit mehreren Monaten lebt America Singer nun schon im Schloss von Illéa. Als eine der letzten vier von einst 35 Mädchen ist sie geblieben und das trotz all ihrer Ausbrüche und ihrer teils eindeutigen Unangepasstheit. Das kann doch eigentlich nur den Schluss zulassen, dass Maxon sie liebt oder? Aber immer wieder kommen America Zweifel und dann diese ständigen Missverständnisse!
Es bleibt wirklich bis zum letzten Kapitel extrem spannend und bis zum Epilog wunderschön!
Die Charaktere
America Singer ist eine der Elite, einer Gruppe von Mädchen, die übrig blieben und nun noch immer um die Gunst des Prinzen von Illéa kampfen. Sie ist dabei sehr wild und kann nicht immer all ihre Gefühle bändigen, doch gerade das macht sie ja so charmant und auch dem Prinzen scheint sie viel zu bedeuten.
Prinz Maxon ist der männliche Protagonist und ein herzensguter Mensch. Doch auch er ist ziemlich gefühlsbetont und leicht verletzlich. Eines Tages soll er Herrscher über Illéa werden und die Hoffnungen des ganzen Landes auf einen Umschwung, ruhen auf ihm.
Fazit
Ein unglaublich fulminantes Finale für die Selection Trilogie! Spannend, mitreißend, voller Gefühle, chaotisch und voller Liebe! Dieses Buch hat einfach alles, was ein gutes letztes Buch braucht!



Donnerstag, 12. Februar 2015

[Aktion] Gewinnspielwoche zu DRITT!

Hallo ihr Lieben :)

Ich habe euch ja schon am Ende des letzten Jahres angekündigt, dass ich zusammen mit den beiden Mädels, die ich über die SuB-Abbau-Challenge 2014 kennengelernt habe, eine Überraschung für euch geplant habe... Und nun ist es endlich soweit! Hiermit verkünde ich euch die frohe Botschaft, dass vom 16.02. bis 21.02. eine



bei uns Dreien stattfindet!
Hauptsächlicher Anlass ist, dass Lena und Jenni gerade beide Bloggeburtstag gefeiert haben (An dieser Stelle: Herzlichen Glückwunsch, ihr beide :-) ) und meiner ja auch noch nicht so lange her ist. Und wer feiert schon gerne allein? Darum feiern wir mit euch.
In der nächsten Woche werdet ihr jeden Tag auf einem unserer Blogs ein Gewinnspiel finden, bei dem ihr ganz einfach mitmachen könnt. Wer was und wann verlost, wird natürlich noch nicht verraten, darum lohnt es sich für euch definitiv, wenn ihr täglich bei uns vorbeischaut... Eines kann ich euch aber verraten: Alle Bücher, haben etwas ganz besonderes an sich und es gebührt ihnen aus Bücherregald ein ebenso besonderer Platz im Bucherregal!
Und damit ihr euch unterwegs auf keinen Fall "verlauft", hier noch einmal alle Links:


Wir freuen uns auf euch, also seid gespannt! ;-)

Mittwoch, 11. Februar 2015

[Rezension] Flitterwochen

Informationen zum Buch

Titel: Flitterwochen
Autor: Anne Hertz
Erscheinungsdaum: 01. März
Format: TB
Verlag: Knaur
ISBN-10: 3426213516
ISBN-13: 978-3426213513
Seiten: 320
Preis: 14,99 €

Das Buch und ich

Begonnen: 10.02.2015
Beendet: 11.02.2015

Das Buch in den Challenges

CdG: 14 - Ein Buch mit einem kurzen Titel (max. 3 Worte)
Bin: Cover-Bingo - Ein Cover, mit einem wichtigen Gegenstand darauf

Rezension
Klappentext
Ihre Flitterwochen hatte sich Tine ganz anders vorgestellt: Statt mit ihrem Mann im Flieger auf die Seychellen zu sitzen, wird sie kurz vor ihrer Hochzeit entführt - von einer 89-jährigen Oma, die Urne von Opa Heinzi unterm Arm. Ehe Tine weiß, wie ihr geschieht, ist sie auf der Flucht vor der Polizei und kutschiert Oma Strelow nach Kolberg, wo diese gedenkt, die Asche ihres geliebten Mannes zu verstreuen...
Der Schreibstil
Lustig, locker und seeeehr unterhaltsam erzählt das Autorenduo Anne Hertz die Geschichte von Tine, Oma und Jan. Mit Lachanfällen und vielfachem Geschmunzel sollte man beim Humor dieses Buches auf jeden Fall rechnen. Die Autorinnen schreiben einfach mit so viel Charme und Gefühl, dass man gar nicht anders kann, als mitzufiebern!
Die Geschichte an sich ist jetzt nicht unbedingt etwas Neues, aber wie es umgesetzt wurde, macht sehr viel aus!
Die Handlung
Nur noch schnell zur Bank und die Fremdwährung abholen, dann kann es endlich losgehen: Auf Richtung Seychellen! Dort möchte Tine, wie einst von einer Hellseherin vorhergesagt, an Ostern ihren Traummann heiraten. Doch dann wird sie in einen Banküberfall verwickelt... Verbrecher: Sie selbst. Reflexartig flieht sie, zusammen mit ihrer "Geisel" Oma Strelow. Und schon beginnen zwei abenteuerliche Wochen in denen Tine Zweifel kommen, ob Alex wirklich der Mann ihrer Träume ist, oder nicht doch eher ein gewisser Pole namens Jan...
Die Charaktere
Tine ist Grundschullehrerin und bis über beide Ohren verliebt in ihren baldigen Mann Alex, einen bedeutenden Bankier in Lübeck. Und endlich soll sich ihr Nachname von Samstag in Weltenstein ändern... Doch da hat sie ihre Rechnung ohne Oma Strelow gemacht, eine 89-jährige Frau, die bereits anfängt tüdelig zu werden und der festen Überzeugung ist, ihre Kinder wollen sie entmündigen. Sie lebt in einer Jugendstilvilla, zusammen mit ihrem Pfleger Jan. Er ist außerdem Dozent an einer Universität (und hilft momentan nur für seine Mutter aus), Pole und ziemlich gutaussehend und vor allem hat er viel Humor und ein großes Herz...
Fazit
Das Grundmuster dieser Geschichte ist ähnlich vielen anderen Handlungen, aber selten habe ich bei einem Liebesroman so herzlich gelacht und mitgefiebert und deshalb bekommt dieses Buch naturlich 5/5 Eulen :)



Montag, 9. Februar 2015

[Rezension] Ewig und eine Stunde

Informationen zum Buch

Titel: Ewig und eine Stunde
Autor: Mirjam H. Hüberli
Erscheinung: 14. Januar 2015
Format: eBook
Verlag: bittersweet (Carlsen)
ASIN: B00QWVSHZQ
Seiten: 79
Preis: 1,49€

Das Buch und ich

Begonnen: 08.02.2015
Beendet: 08.02.2015


Das Buch in den Challenges

CdG: 32  - Ein Buch, das es nur als eBook gibt.
Bin: Buch-Bingo - Ein Buch mit weniger als 250 Seiten

Rezension
Klappentext
Immerbald - Fremdbekannt - Lieblichkühl
Es ist ihr drittes Jahr in Paris - der Stadt der Liegt, wenn auch nicht für Geneviève. Bis sie eines Tages anfängt Botschaften zu finden. Auf Kaffeebechern, Parkbänken und in den Augen eines jungen Mannes, den sie nie zuvor gesehen hat. Aber der sie zu kennen scheint.
Der Schreibstil
Bereits "Gefrorenes Herz" konnte mich im letzten Jahr vom Schreibstil der Autorin über zeugen und auch dieses Mal wurde ich nicht enttäuscht. Es kommen nie lange Spannungspausen oder ähnliche Dinge zustande, sodass es eine Freude ist, das ganze von vorne bis hinten in einem durch zu lesen (Auch, wenn das nicht der Schreibstil ist:) Zudem gibt es einige schöne Illustrationen der Autorin, passend zum Inhalt!
Die Handlung
Geneviève ist gerade in ihre neue Wohnung gezogen, hat jedoch noch immer nicht so richtig Lust, die Kisten auszupacken. Als sie sich an ihr Fenster setzt, beobachtet sie einen Mann, der offenbar in einen heftigen Streit verwickelt ist. Kurz darauf begegnet sie ihm immer wieder und findet zudem immer wieder kleine Botschaften. Was zum Himmel hat das allesn nur zu bedeuten?
Die Charaktere
Geneviève studiert im dritt Jahr, ihres Designstudiums in Paris und momentan Praktikantin bei einer großen Modezeitschrift. Ursprünglich kommt sie aus der Provence und ihre verdorrten Kräuter geben ihr immer ein wie IG ihre Heimat zurück... Obwohl sie immer in Paris leben wollte, fühlt sie sich hier einsamer denn je... Und dann trifft sie Nash. Für sie ist er der wohl schönste Mann von ganz Paris und mit seinen Saphiraugen, scheint er ihr schon fast ins Herz gucken zu können...
Fazit
"Ewig und eine Stunde" ist eine schöne 'Schnell-mal-zwischendurch'-Lektüre. Es ist kurzweilig und macht Lust darauf, weiter zu lesen. Das einzige, was für mich bisschen zu plötzlich kam, war das Ende... Ich mein klar, es soll ja ein BitterSweet sein, aber das hätte ich mir vielleicht doch ein wenig eindeutiger gewünscht...deshalb 4 von 5 Eulen :)


Donnerstag, 5. Februar 2015

[Rezension] What if? - Was wäre wenn?

Informationen zum Buch

Titel: What if? - Was wäre wenn?
Autor: Randall Munroe
Erscheinungsdatum: 8. September 2014
Format: TB
Verlag: Albrecht Knaus Verlag
ISBN-10: 3813506525
ISBN-13: 978-3813506525
Seiten: 368
Preis: 14,99€

Das Buch und ich

Begonnen: 25.01.2015
Beendet: 05.02.2015

Ein großes Dankeschön an den Albrecht Knaus Verlag für dieses Rezensionsexemplar!

Das Buch in den Challenger
CdG: 19 - Ein Buch mit Illustrationen.
Bin: Cover-Bingo - Ein abstraktes Cover

Rezension
Klappentext
Endlich exakte, wissenschaftliche Antworten auf weltbewegende Fragen:
Hätten wir genug Energie, um die ganze Welt Bevölkerung von der Erde weg zu befördern? Wann (wenn überhaupt) wird Facebook mehr Profile von Toten als von Lebenden enthalten? Wenn man eine zufällige Nummer wählt und "Gesundheit!" sagt wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass der Angerufene tatsächlich geniest hat?
Bitte nicht zuhause ausprobieren! Der Autor dieses Buches ist Physiker, aber kein Sicherheitsexperte. Er mag es, wenn etwas Feuer fängt oder explodiert, und das bedeutet dass er nicht gerade das Beste für die Allgemeinheit im Sinn hat.
Der Schreibstil
Locker, humorvoll und mit jeder Menge Fakten bringt Randall Munroe die Antworten zu wirklich absurden hypothetischen Fragen. Der Leser hat dabei keine Schwierigkeiten den Fakten zu folgen, da der Autor sie so gut erklärt, dass jeder es begreifen kann. Zusätzlich gibt es eine Vielzahl von Bildern im Comic-Stil, die der Autor zum eigenen Vergnügen und zur Anschaulichkeit für den Leser eingefügt hat. Alles in allem ein sehr lustiges und kurzweiliges Buch für jeden!
Die Handlung
...existiert nicht wirklich. Immerhin handelt es sich hier um ein Sachbuch. Nennen wir diese Kategorie deshalb einfach einmal um in Der Inhalt.
Der Autor setzt  sich mit den Fragen auseinander, die ihm über seine Website gestellt werden. Dabei behandelt er jedes einzelne Thema mit großer Sorgfalt, geht jedes mögliche und unmögliche Szenario durch. Das macht zum einen die Komplexität und zum anderen den Spaß am ganzen aus. Nicht wenige dieser Situationen enden in der Zerstörung der Zivilisation und/oder Menschheit und/oder Welt... Also ich empfehle definitiv kein Nachmachen ;) Aber schon das theoretische Wissen kann äußerst amüsant sein ;)
Fazit
Absolut Lese- und Kaufempfehlung für jeden... Besonders aber für kleine Klugscheißer, Besserwisser und Wissenschaftsbetrieb er te Leute :D (wie mich)!



Mittwoch, 4. Februar 2015

[Rezension] Rubinrot - Liebe geht durch alle Zeiten

Informationen zum Buch

Titel: Rubinrot - Liebe geht durch alle Zeiten
Autor: Kerstin Gier
Erscheinungsdatum: Januar 2009
Format: HC
Verlag: Arena
ISBN-10: 3401063340
ISBN-13: 978-34063348
Seiten: 352
Preis: 15,99€

Das Buch und ich

Begonnen: 30.01.2015
Beendet: 31.01.2015

Das Buch in den Challenges

CdG: 22 - Reihenanfang
Bin: Buch-Bingo - Ein Re-Read

Rezension
Klappentext
Manchmal ist es ein echtes Kreuz, in einer Familie zu leben, die jede Menge Geheimnisse hat. Der Überzeugung ist zumindest die 16-jährige Gwendolyn. Bis sie sich eines Tages aus heiterem Himmel im London um die letzte Jahrhundertwende wiederfindet. Und ihr wird klar, dass ausgerechnet sie das größte Geheimnis ihrer Familie ist. Was ihr dagegen nicht klar ist: Dass man sich zwischen den Zeiten möglichst nicht verlieben sollte. Denn das macht die Sache erstrecht kompliziert.
Der Schreibstil
Kerstin Gier hat einen meiner Meinung nach herausragenden Schreibstil. Neben ihrer extrem genialen Fantasie und ihren Einfällen, lebt das Buch natürlich von ihrer Erzähltechnik und der kann ich beim besten Willen nichts abziehen.
Die Handlung
Seit deren Geburt wurde Gwendolyns perfekte Cousine Charlotte auf ihre mysteriöse wichtigwichtige Aufgabe vorbereitet. Alles, was Gwen darüber weiß, ist, dass Charlotte in der Zeit reisen wird. Doch während die ganze Familie auf Charlottes ersten Zeitsprung wartet, findet sich mit einem Mal Gwendolyn irgendwann in der Vergangenheit wieder. Jahre lang wurde also die falsche Person ausgebildet und während Gwens Leben völlig auf den Kopf gestellt wird, erlebt sie zum ersten Mal, was es heißt, verliebt zu sein...
Die Charaktere
Gwen ist 16 Jahre alt und lebt mit ihrer Schwester, ihrem Bruder und ihrer Mutter im Haus der Familie Montrose. Ebenfalls unter diesem Dach leben ihre arrogante Cousine Charlotte, sowie deren Mutter und Lady Arista, ihre Großmutter. Im GGrunde ist Gwendolyn ein recht normales Mädchen: Sie geht (senn auch nicht immer gerne) zur Schule, trifft sich mit ihrer besten Freundin Leslie und sieht gerne Schnulzfilme. Nagut, da ist eben diese Sache, dass sie Geister sehen und mit ihnen reden kann, aber das war eben schon immer so. Doch dann findet sie sich in der Vergangenheit wieder und muss feststellen, dass sie gar nicht so ordinär ist, wie alle denken.
Auf ihren Zeitreisen wird sie von dem zwei Jahre älteren Gideon de Villiers begleitet. Auf den ersten Blick erscheint der gutaussehendegut aussehende Typ einfach nunur arrogant und überhebluch... Aber hat er auf den zweiten Blick vielleicht doch ein wenig mehr Potenzial?
Fazit
Ein wunderwunderbarer Trilogiebeginn. Ich liebe die Edelstein Trilogie und die Charaktere. Alles ist bei den Shepherds/Montroses/de Villiers ein wenig anders, aber die Verflechtung aller Elemente ist hier einfach einmalig zusammengesetzt.




Sonntag, 1. Februar 2015

[GSC] Schätze im Januar


"Cat on a hot tin roof" von Tennesee Williams

"Living with someone you love can be lonelier - than living entirely alone! - if the one that y'love doesn't love you..."
("Mit jemandem zusammenzuleben, den man liebt kann einsamer sein - als ganz allein zu leben - wen derjenige einen nicht liebt...")
(Seite 25)


"Ein plötzlicher Todesfall" von J.K. Rowling

"Ein Paar Sekunden lang erlebte er den unbändigen Stolz des Fallschirmspringers, der den festen Halt und den Füßen aufgibt, um sich in den grenzenlosen Raum fallen zu lassen."