Sonntag, 27. März 2016

[Rezension] Rubinsplitter - Funkenschlag

Informationen zum Buch

Titel: Rubinsplitter - Funkenschlag
Autor: Julia Dessalles
Erscheinungsdatum: 18. Dezember 2015
Format: TB
Verlag: Drachenmond Verlag
ISBN-10: 39599104060
ISBN-13: 978-3959910460
Seiten: 288
Preis: 12,90€

Das Buch und ich

Vielen Dank an den Drachenmond Verlag und Ava Reed für dieses Rezensionsexemplar!

Das Buch in den Challenges

DgC: Ein Buch, in dem die Protagonistin nach etwas sucht, das sie glücklich macht.
QdJ: Jugendbuch

Rezension
Klappentext
Jeder sieht, was du scheinst. Nur wenige fühlen, was du bist. (N. Machiavelli)
Das Überleben von Salvya, einer magischen Welt voll ungezügelter Phantasie, liegt in Ruby Hand. Ausgerechnet sie, Miss Unsichtbar, soll die Prinzessin aus der Prophezeiung sein und die finstere Herrscherin Thyra vernichten. Wäre da nicht Rockstar Kai mit seinen verdammten Kusslippen, hätte sie längst aufgegeben. Doch auf einmal überschlagen sich die Ereignisse und die Rettung Salvyas wird zu Rubys Herzensangelegenheit. Wird es ihr gelingen, den Funken zu zünden, der Salvyas Schicksal besiegelt?
Der Schreibstil
Die Art, wie die Autorin die Geschichte erzählt, ist sehr angenehm. Mit einem teils eigenwilligen, aber durchaus bemerkenswerten Humor, bringt sie einige Aspekte immer wieder pointiert zum Ausdruck, was das Ganze wirklich um einiges unterhaltsamer werden lässt. Allerdings muss auch gesagt werden, dass es besonders anfänglich recht schwierig ist, in die von ihr konstruierte Welt von Salvya einzudringen. Sicher, das zeigt auch die Verwirrung Rubys, aber an sich sollte doch schon etwas mehr Klarheit herrschen, finde ich. Denn es ist ja nicht nur die neue Welt, die hier entdeckst wird. Die Geschichte ist teilweise sehr schnelllebig und als solche bei einem gewissen Unverständnis der Zusammenhänge schwer zu erfassen/begreifen.
Die Handlung
Man muss erst einmal dazu sagen, dass ich in der Regel ohnehin kein großer Fan von völlig fremden Welten bin. Ich liebe Fantasy, aber am liebsten, wenn es in unserer Welt stattfindet.
Nachdem ich einmal in die fremde Welt eingetaucht war, wollte ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Die sich überschlagenden Ereignisse fesseln den Leser geradezu an die Geschichte! Allerdings hat es bei mir bis zu diesem Punkt auch gut 150 Seiten gedauert. Man merkt, dass in der Geschichte - bzw. der Reihe, die daraus werden soll - viel Potenzial steckt und die Autorin ihre gesamten Handlungsstränge sehr logisch aufbaut, doch wie gesagt, damit die Geschichte spannend wird, muss zunächst ein Schwellpunkt überschritten werden...
Die Charaktere
Ruby wurde ihr Leben lang von ihrer Mutter gedemütigt und ist am Liebsten unsichtbar. Daraus entwickelt sich eine eigenwillige Soziophobie. Sie ist an sich eine echt coole Person, nicht auf den Mund gefallen und mit einer eigenen Meinung. Allerdings frage ich mich, was mir persönlich ihre Wandlung im Laufe der Geschichte sagen soll... Aber dafür müsst ihr es schon selbst lesen, das wäre ein ziemlicher Spoiler ;-)
Auch die anderen Charaktere sind sehr spezifisch. An einigen Stellen erscheinen sie mir persönlich ein wenig zu eindimensional, aber im Großen und Ganzen sind sie logisch und strukturiert...
Fazit
Ich habe wirklich laaaange über meine Endbewertung nachgedacht. Zu Beginn des Ganzen war ich so auf etwa 2 Eulen aus. Als es interessanter wurde pendelten sich meine Gedanken so auf 3 ein und dann kam aber ein bombastisches Ende, das auf jeden Fall zum Weiterlesen verleitet! Ich denke jedoch, dass 3 die gerechtfertigte Bewertung bleibt, da die Schwelle, die zunächst überschritten werden musste doch ziemlich hoch war. Ich empfehle trotzdem das Buch zu lesen, da ich guter Hoffnung bin, dass es von nun an richtig gut weiter geht!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen