Samstag, 30. Januar 2016

[Rezension] Ein Winter mit Baudelaire

Informationen zum Buch

Titel: Ein Winter mit Baudelaire
Autor: Harold Cobert
Format: eBook
Erscheinungsdatum: 1. November 2011
Verlag: Piper Taschenbuch (Pendo)
ISBN-10: 3492273432
ISBN-13: 978-3492273435
Seiten: 288
Preis: 8,99€

Das Buch in den Challenges

DgC: Hermes
QdJ: Ein Buch mit dem Wort "Winter" im Titel.

Rezension
Klappentext
Es wird Herbst in Paris, als Philippe den Boden unter den Füßen verliert. Nach der Trennung von seiner Frau zwingt sie ihn, die gemeinsame Wohnung zu verlassen, und verwehrt ihm den Kontakt zu seiner Tochter. Als wenig später sein Arbeitsvertrag nicht verlängert wird, ist das der letzte Schritt, der ihn in den Abgrund stürzen lässt. Das Leben auf der Straße droht ihm den Rest seiner Würde zu nehmen. Doch dann begegnet er Baudelaire, der ihn mit beständigem Optimismus und treuem Hundeblick auf vier Pfoten zurück ins Leben führt. Dank ihm und mithilfe des einfallsreichen Kebabverkäufers Bébère und der weisen Toilettenfrau Sarah findet Philippe den Mut für einen Neuanfang. Un auf einmal scheint der Tag, an dem er seine Tochter wieder in die Arme schließen kann, gar nicht mehr so fern.
Der Schreibstil
An sich fand ich den Schreibstil Coberts nicht unangenehm. Allerdings hinterließ er auch keinen erinnerungswürdigen Eindruck bei mir. Es war teilweise ganz interessant, dem Autor zu folgen, teilweise aber auch einfach ermüdend, da die Beschreibungen und Ausführungen einfach so ausschweifend geraten konnten, dass mein Interesse an der eigentlich Handlung schnell verloren ging.
Die Handlung
Eigentlich steht schon fast alles zur Handlung oben. Ich verstehe schon allein nicht so ganz den Titel des Buches, da der Winter eigentlich erst wirklich beginnt, als schon... Ich weiß nicht mehr genau, aber wahrscheinlich so ca. die Hälfte des Buches um ist. Zumindest gefühlt. Während dieser Zeit bemitleidet sich Philippe viel und lebt seinem sozialen Abstieg entgegen. Irgendwann kommt dann ein Hund, der ihn zu einem zukünftigen Freund bringt, ... Ehrlich gesagt: Man hätte das Buch wahrscheinlich gut auf die Hälfte runterkürzen können, wenn man das Ausschweifen vermieden hätte. Allgemein gesehen, war die Idee hinter dem Buch zwar durchaus interessant für mich und ich habe mich gefreut, dass die Challenge mich zu diesem Buch führte, doch mit der Zeit ging diese positive Einstellung leider immer weiter nach unten. - Schade, die Thematik hätte mehr Potenzial gehabt!
Die Charaktere
Philippe hat zwar wirklich keine leichte Zeit, aber es gibt auch andere Leute, die ihre Frau und ihren Job verlieren und sich nicht mehr und mehr in Selbstmitleid vergehen. Ich finde das wirklich nervig. Auch, wenn Personen in meinem Umkreis so reagieren, werde ich nach einiger Zeit genervt davon. Klar, man darf mal schlecht drauf sein und ich kann es ja auch immer verstehen, wenn jemand mal guten Zuspruch bekommen möchte und alles, aber bitte in Maßen! Philippe ist für mich in einem nicht geringen Anteil des Buches vor allem eins: ein Jammerlappen, der nich in der Lage ist, endlich mal wieder von selbst auf die Beine zu kommen oder sich vernünftige Hilfe zu holen. Stattdessen sind immer die anderen Schuld. Die Versicherung, die ihm kein Geld gibt (er hat nie eine Arbeitslosenversicherung gehabt). Seine Frau, die seine Tochter nicht zu einem Arbeitslosen bringen will (okay, sicher hat er ein Recht auf Kontakt zu seinem Kind, aber dann muss man eben Initiative ergreifen. Und zwar anders, als er es tut!). Und überhaupt jeder, dem es besser geht. Sorry, solche Personen sind für mich einfach keine Sympathieträger...
Fazit
Ich hätte wesentlich mehr erwartet. Das Thema an sich hat ja Potenzial und könnte auch interessant und spannend aufbereitet werden können. - Wurde es aber leider nicht.



Montag, 25. Januar 2016

[Rezension] Frostnacht - Mythos Academy Bd. 5

Informationen zum Buch

Titel: Frostnacht - Mythos Academy V
Autor: Jennifer Estep
Format: TB
Erscheinungsdatum: 19. Oktober 2015
Verlag: Piper
ISBN-10: 3492280358
ISBN-13: 978-3492280358
Seiten: 448
Preis: 9,99€

Das Buch und ich

Vielen Dank an den Piper Verlag für dieses Rezensionsexemplar!

Das Buch in den Challenges

DgC: Ares


Rezension
Klappentext
"Hi, ich bin Gwen Frost, Gesprächsthema Nummer Eins auf dem Campus der Mythos Academy. Als Nikes Champion erwartet jeder von mir, stark zu sein, obwohl ich wegen Logan noch immer völlig fertig bin. Wenn ich nur wüsste, dass es ihm gut geht! Aber die Schnitter des Chaos ruhen nicht. Als bei einem Attentat auf mich die falsche Person vergiftet wird, weiß ich genau, was ich tun muss: Um jeden Preis das Gegenmittel besorgen! Doch die Pflanze wächst nur in einer verfluchten Ruine in den Rocky Mountains. Und ich bin ziemlich sicher, dass die Schnitter dort auf mich warten..."
Der Schreibstil
Ein weiteres Mal entführt uns Jennifer Estep in die Mythos Academy. Dabei werden wir sie dieses Mal verlassen und dadurch kann die Autorin zeigen, dass auch außerhalb der Mauern von Mythos ein unglaubliches Talent in ihr ruht. Das Buch ist schnelllebig, spannend und einfach ein riesiger Spaß!
Die Handlung
Als eine Person bei einem Schnitterangriff vergiftet wird, muss sich Gwen in die Rocky Mountains begeben um eine Heilpflanze zu finden. Das ist aber nicht nur aufgrund der Wetterlage gefährlich, denn auch die Schnitter können sie so in eine perfekte Falle locken. Doch Gwen lernt neue Freunde kennen, die ihr helfen werden und dazu auch noch einen Teil ihrer Familie...
Die kurzweilige Geschichte lässt den Leser über den Rand der Mythos Academy hinausblicken und in die unglaublich vielfältige Götterwelt schauen. Es ist wirklich spannend, Gwens Entwicklung weiterzuverfolgen, denn - immerhin - steht schon bald das große Finale bevor!
Die Charaktere
Gwen wird immer mutiger und stärker. Auch, wenn sie manchmal noch etwas naiv wirkt, änder das nichts daran, dass sie bis hierher eine unglaubliche Entwicklung durchzogen hat. Sie ist eine echte Kriegerin geworden!
Fazit
Auch, wenn hier und da noch etwas herauszuholen gewesen wäre, ist Frostnacht ein idealer Auftakt für das Finale der Reihe!



Samstag, 23. Januar 2016

[Rezension] Harry Potter und der Stein der Weisen (Schmuckausgabe)

Informationen zum Buch
Titel: Harry Potter und der Stein der Weisen
Autor: J.K. Rowling
Illustrator: Jim Kay
Erscheinungsdatum: 6. Oktober 2015
Verlag: Carlsen
ISBN-10: 3551559015
ISBN-13: 978-3551559012
Seiten: 256
Preis: 24,99€

Das Buch in den Challenges
DgC: Ein Buch, das ich nur für sein Cover gekauft hätte.
QdJ: Ein Winterbuch.

Rezension
Klappentext
"Als ich Jim Kays Illustrationen zum ersten Mal gesehen habe, war das ein sehr bewegender Moment. Ich finde seine Interpretation von Harry Potters Welt großartig und fühle mich geehrt, dass er diese Welt mit seiner Kunst zum Leben erweckt hat." - J.K. Rowling
Der Schreib- und Kunststil
Okay, ich glaube ich muss keinem von euch erzählen, dass J.K. Rowling eine grandiose Autorin ist. Ich liebe es immer und immer wieder neu in die Welt, die sie uns mit Hogwarts geschenkt hat, einzutauchen. Dank ihrer ganz eigenen Art und Weise gibt es auch immer wieder neue Aspekte zu entdecken und alles... Das ist schon besonders!
Ich möchte hier aber auch auf die Kunst von Jim Kay eingehen. Ich bin regelrecht geflasht, von seiner Arbeit! Die absolute Mehrheit der Zeichnungen sind wunderschön! Viele entsprechen meinen eigenen Vorstellungen, der Harry Potter Welt, andere gehen in eine vollkommen andere Richtung, sind aber total inspirierend. Eigentlich gibt es nur ein Bild, das mir nicht gefallen hat und das ist eines von Draco Malfoy... Ich finde ihn darauf einfach so - stumpfsinnig guckend?! So leere Augen und so... Aber ansonsten war hier wirklich ein Meister am Werk und auf diese Weise wird aus einem einfachen Kinder- und Jugendbuch auch eines, dass man jüngeren Kindern (vielleicht so 5-6 Jahre) vorlesen, und ihnen dann die Bilder zeigen kann.
Die Handlung
Harry, der Junge unter der Treppe, der Junge, der lebt, ... er hat viele Namen und ich bin überzeugt, jeder von euch kennt seine Geschichte. Wie er das erste Mal erfährt, dass er anders ist als der Rest seiner Familie, dass er die Dursleys verlassen wird, dass er ein Zauberer ist. Immer wieder kann ich von Neuem mitfiebern ^^ Und, wie JKR auch im Zitat oben sagt, der Künstler schafft es die Welt auch über die Wort- und Phantasieebene hinaus zum Leben zu erwecken. Jede Seite kann man wieder etwas Wunderbares, oder schier unwirklich Schönes entdecken. Dadurch wird aus dem ganzen ein noch größerer Lesespaß!
Die Charaktere
Wir alle haben Harry, Ron und Hermine, Draco, Dumbledore und Snape, ... und all die anderen als Daniel Radcliffe, Rupert Grint und Emma Watson, Tom Felton, Michael Gambon/Richard Harris und Alan Rickman in Erinnerung, und einige der Zeichnungen sind auch nicht all zu weit entfernt von ihnen, viele sehen aber auch sehr unterschiedlich aus - anders, aber spannend! Auf jeden Fall könnte ich nichts sagen, was mir wirklich missfällt...
Fazit
Ein Must-Have, nicht nur für Potterheads!



Mittwoch, 20. Januar 2016

[Rezension] Zwei an einem Tag

Informationen zum Buch

Titel: Zwei an einem Tag
Autor: David Nicholls
Erscheinungsdatum: 1. September 2011
Verlag: Kein&Aber
ISBN-10:303695614X
ISBN-13: 978-3036956145
Seiten: 832
Preis: 12,90€

Das Buch in den Challenges

DgC: Aphrodite
QdJ: Ein Buch mit einem Jahreswechsel.


Rezension
Klappentext
"Gerade stelle ich mir dich mit 40 vor!" - doch in dieser Nacht, am 15. Juli 1998, sind Emma und Dexter noch zwanzig, haben sich bei der Abschlussfeier kennengelernt, die Nacht zusammen durchgemacht, am nächsten Morgen gehen beide ihrer Wege. Wo werden sie an genau diesem Tag ein Jahr später sein? Und wo in all den darauffolgenden Jahren? Und werden sich die beiden, die einander niemals vergessen können und deren Wege sich immer wieder kreuzen, weiterhin immer gerade knapp verpassen - oder können sie sich selbst und dem anderen irgendwann eingestehen, dass sie trotz aller markanten Unterschiede füreinander bestimmt sind? Während zwanzig Jahre nimmt David Nicholls jeweils den 15. Juli ins Visier, zeigt, wie Emma und Dexter ihren Weg suchen, reisen, lieben, ausprobieren, sich aber nie aus den Augen verlieren.
Der Schreibstil
Der Autor hat einen überwiegend leichten Umgangston gewählt, der immer wieder durch Situationskomik besticht und dann Spaß am Leben macht. Allerdings gibt es auch immer mal wieder Passagen, die nicht unbedingt zum Fortgang der Geschichte beitragen, sondern eher etwas langweilig wirken...
Die Handlung
Es ist eine - wie ich finde - wirklich tolle Idee, zwei Personen über Jahre hinweg immer an einem speziellen Tag zu "beobachten". Nie weiß man vorher, wer nun was macht und mit wem zusammen ist, wo er sich befindet und was sein Alltag ist. Man merkt sogar, wie schnelllebig unsere Gesellschaft ist und das ist wunderbar herausgehoben. Allerdings hätten bestimmte Beschreibungen hier und da ruhig in gekürzterer Form vorkommen. Auf jeden Fall regt die Geschichte zum weiterlesen an, bis zu diesem gewissen Ende... (Auch wenn es eigentlich gar nicht das Ende ist, wie mir gerade auffällt...)
Die Charaktere
Emma und Dex. Dex und Emma. Die beiden sind so verschieden, wie gleich und einfach cool. Allerdings muss ich sagen, dass mir Emma wesentlich sympathischer ist... Sie ist nicht so ein richtiges Arschloch, wie Dexter (zumindest manchmal) und das ist beruhigend und bietet wohl mehr Identifikationspotenzial. Trotzdessin ist auch er ein wirklich interessanter und vielschichtiger Charakter, dem ich nichts absprechen möchte ;-)
Fazit
Ich hatte bereits vor langer Zeit den Film gesehen, allerdings wusste ich dort noch nicht, dass es eine Buchverfilmung war. Im Nachhinein finde ich den Film noch immer als empfehlenswert, aber auch das Buch ist nicht schlecht. Es hätte etwas kürzer gefasst werden können, aber Grundgedanke und Handlung gefallen mir!



Sonntag, 17. Januar 2016

[Aktion] Auslosung Gewinnchance #6

Guten Morgen alle miteinander!

Ich habe ausgelost! Ich möchte mich zuerst einmal bei den lieben vier Teilnehmerinnen bedanken, für eure lieben Buchempfehlungen :) Vielleicht wird ja wirklich eines dieser Bücher für meinen Geburtstagsgutschein eingelöst ^^
Aber ich möchte euch nicht unnötig auf die Folter spannen!

Gewonnen hat:


Liebe Bianca, alles alles Gute zu deinem Gewinn! Ich hoffe die Geschichte des kleinen Mondbären wird dich ebenso berühren, wie mich!

An euch anderen: Bitte verliert trotzdem nicht das Interesse an seiner Geschichte! Ich bin mir sicher, ihr werdet es nicht bereuen, wenn ihr Die Spur des Mondbären lest!

So, das war's auch schon für heute! Wir lesen uns bald wieder!

Eure Mareike ;)

Donnerstag, 14. Januar 2016

[Rezension] Spiegelwelt

Informationen zur Box

Titel: Spiegelwelt
Autor: Cornelia Funke
Erscheinungsdatum: 19. Oktober 2015
Verlag: Dressler
ISBN-10: 3791504940
ISBN-13: 978-3791504940
Seiten: 224
Preis: 39,00€

Das Buch in den Challenges

DgC: Ein Buch mit besonders schönem Cover.
QdJ: Ein Buch, das ich unbedingt 2015 lesen wollte, es aber nicht geschafft habe.

Rezension
Klappentext
Die Welt hinter dem Spiegel erwacht zum Leben. Ein wahr gewordener Geschichten-Traum. In diesem Schatzkästchen der Spiegelwelt verbergen sich die Erzählungen aus der preisgekrönten MirrorWorld-App. Überlieferungen und Notizen, Chanutes Sammlung, Pflanzenführer und Rezepte des Kinderfresserin, Bilder, Kreaturen und Schätze aus der Spiegelwelt. Ein Kompendium des Staunens und des Grauen zugleich. Vorsicht beim Öffnen! Zum Anfassen: die atemberaubend illustrierten Geschichten aus der MirrorWorld-App, ausgezeichnet mit dem 'Silbernen Löwen' von Cannes. Mit neuen Geschichten von Cornelia Funke, die die Spiegelwelt-Bücher um Jacob Reckless ergänzen, erweitern und bereichern. Die Schmuck-Kassette ist mit Goldveredelung und vielen außergewöhnlichen Elementen versehen, fürLiebhaber besonderer Geschenke.
Der Schreibstil
In dem enthaltenen Buch findet sich jeder Leser sofort wieder in die Welt hinter dem Spiegel ein. Cornelia Funke schafft es ab der ersten Seite ihre Leser in ihren Bann zu reißen. Endlich ein paar Neuigkeiten aus der Spiegelwelt! Immer an die entsprechenden Situationen, Textarten etc. angepasst, verwandelt sich ihr Schreibstil in einen erzählerischen, erklärerischen oder poetischen. Es ist wirklich faszinierend, wie breit ihr Schreib-Talent gefächert ist und auf jeder neuen Seite erwartet einen eine weitere Überraschung!
Der Inhalt
Zuerst zum Buch: Dies ist ein regelrechtes Sammelsurium! Für jeden ist etwas dabei: Wie kam der Spiegel in das Arbeitszimmer von John Reckless? Wie lernten sich Jacob und Fuchs kennen? Was geschah damals wirklich, in der Höhle des Menschenfressers? Diese Fragen werden ebenso beantwortet, wie es ein regelrechtes Herbar magischer Pflanzen und eine detaillierte Differenzierungshilfe für Menschenfresser gibt. Auch Sagen und Märchen aus Albion sind dabei! - Kurz: Wer hier nicht auf seinen Geschmack kommt, ist selbst Schuld! Die Vielfalt der Handlungen ist wirklich atemberaubend und immer wieder findet man einen neuen Schlüssel für die Welt hinter dem Spiegel.
Außerdem befinden sich in der Box allerhand Visitenkarten, Rezepte, ... aus der Spiegelwelt. Wie bereitet man am Besten ein frisches Kind zu? Jetzt wisst ihr es ;-) Das gibt dem Ganzen noch einen neuen Charme, der tiefer in die fantastische Welt aus Reckless führt!
Fazit
Dieses Schatzkästchen ist wirklich ein Schatz! Und dafür muss man nicht einmal - wie Jacob - Schatzjäger sein! Es reicht einfach der eigenen Fantasie ein bisschen Freiraum zu geben und schon ist man in einer Welt, in der Märchen noch Wirklichkeit sind.
Ich kann diese wunderschöne Box absolut empfehlen! Allerdings solltet ihr die Reckless-Reihe kennen, da ansonsten evtl. Spoiler oder im Allgemeinen Unverständlichkeiten auftreten können.



Sonntag, 10. Januar 2016

[DiesDas] Neuzugänge der letzten Zeit

Heute kann ich euch nun endlich all die tollen Neuzugänge zeigen, die ich in der letzten Zeit bekommen habe ^^

Da war ja zunächst einmal Weihnachten, dann war mein Geburtstag... Jahresende bis -beginn ist bei mir zuhause immer sehr ereignisreich ;-)

Zu Weihnachten gab es bei mir folgende Bücher:


Harry Potter und der Stein der Weisen (Schmuckausgabe) - J.K. Rowling
"Als ich Jim Kaya Illustrationen zum ersten Mal gesehen habe, war das ein sehr bewegender Moment. Ich Dinge seine Interpretation von Harry Potter Welt großartig und fühle mich geehrt, dass er diese Welt mit seiner Kunst zum Leben erweckt hat." - J.K. Rowling

Endgame - Die Auserwählten - James Frey
ENDGAME. Zwölf Meteoriten. Zwölf Spieler. Nur einer kommt durch.
Als zwölf Meteoriten nahezu gleichzeitig an unterschiedlichen Orten der Erde einschlagen, gibt es keinen Zweifel mehr: Die Zeit ist gekommen. ENDGAME hat begonnen! Jeder der Meteoriten überbringt eine Nachricht, die die zwölf Auserwählten entschlüsseln müssen und die sie schließlich an einem geheimnisvollen Ort zusammenführt. Dort stehen sie ihren Gegnern das erste Mal gegenüber. Ein Wettkampf auf Leben und Tod beginnt und eine rücksichtslose Jagd um den gesamten Globus. Die Spieler müssen zu allem bereit sein. Wird Arroganz Bescheidenheit schlagen? Klugheit stärke übertreffen? Wird Gnadenlosigkeit am Ende siegen? Schönheit von Nutzen sein? Muss man ein guter Mensch sein, um zu überleben? ENDGAME wird es zeigen. Aber nur wer die Hinweise richtig deutet und die drei Schlüssel findet, geht als Gewinner hervor. Und nur seine Linie wird überleben, wenn die gesamte Menschheit vernichtet wird.

Endgame - Die Hoffnung - James Frey
Schlägt Klugheit Kraft? Die Spieler gehen in die nächste Runde! Zwölf waren auserwählt, aber nur neun haben überlebt. Das gnadenlose Spiel geht weiter. Nachdem Sarah den ersten Schlüssel gefunden hat, ist sie gemeinsam mit Jago nach London geflüchtet. Doch auch dort gibt es kein Entrinnen vor dem Feind, nur knapp entgehen sie einem Anschlag. Jagd drängt Sarah, mit ihm nach Peru zu fliegen. Eine folgenschwere Entscheidung, denn Jagos Familie will, dass er Sarah tötet. Wird Jagd sich für Sarah oder für ENDGAME entscheiden? Das Rätsel geht weiter! Welche Strategie ist die beste?

Treffen sich zwei Elemente - Sam Kean
Ein Chemie-Schmöker zum Staunen
Wo wohnen eigentlich die Elemente?
Wieso haben sie Nummern?
Und was passiert, wenn sie miteinander reagieren?
Sam Kein zeigt uns das und noch viel mehr:
Er bringt uns das erstaunliche Ordnungssystem der Elemente so nah, wie es kein Chemielehrer je konnte. Ganz ohne Formeln und mit unglaublichem Erzähltalent.

Spiegelwelt - Cornelia Funke
Die Welt hinter dem Spiegel erwacht zum Leben. Ein wahr gewordener Geschichten-Traum. In diesem Schatzkästchen der Spiegelwelt verbergen sich die Erzählungen aus der preisgekrönten MirrorWorld-App. Überlieferungen und Notizen, Chanutes Sammlung, Pflanzenführer und Rezepte der Kinderfresserin, Bilder, Kreaturen und Schätze aus der Spiegelwelt. Ein Kompendium des Staunen und des Grauens zugleich. Vorsicht beim Öffnen! Zum Anfassen: die atemberaubend illustrierten Geschichten aus der MirrorWorld-App, ausgezeichnet mit dem 'Silbernen Löwen' aus Cannes. Mit neuen Geschichten von Cornelia Funke, die die Spiegelwelt-Bücher um Jacob Reckless ergänzen, erweitern und bereichern. Die Schmuck-Kassette ist mit Goldveredelung und vielen außergewöhnlichen Elementen versehen, für Liebhaber besonderer Geschenke.


Sind das nicht fünf fantastische Geschenke? Abgesehen von Treffen sich zwei Elemente waren es auch alles Wunschbücher, und da meine Freundin mich ja gut kennt, bin ich sicher, dass auch dieser super ist!

So, dann hatte ich gestern meinen 18. Geburtstag und habe mit Freunden und Familie reingefeiert. Auch hierbei habe ich noch ein paar Bücher bekommen:



Tage wie diese - John Green, Maureen Johnson, Lauren Myracle
Jubilee hat den perfekten Freund. Sie ahnt nicht, dass sie ihn in dieser Nacht verlieren wird - weil sie sich Hals über Kopf in einen Fremden verliebt. Tobin vergisst manchmal völlig, dass der coole Herzog eigentlich ein Mädchen ist. Bis zu einem magischen Moment, der alles verändert... Addie würde alles geben, wenn Jeb ihr den Fehler, den sie begangen hat, verzeihen könnte. Dabei ist er ihr längst viel näher, als sie denkt... Ein wunderschönes Buch über die Liebe auf den ersten und den zweiten Blick. Witzig, tiefgründig, wunderschön!

All die verdammt perfekten Tage - Jennifer Niven
Ist heute ein guter Tag zum Sterben?, fragt sich Finch, sechs Stockwerke über dem Abgrund auf einem Glockenturm, als plötzlich bemerkt, dass er nicht allein ist. Neben ihm steht Violet, die offenbar über dasselbe nachdenkt, wie er. Von da an beginnt für die beiden eine Reise, auf der sie wunderschöne wie traurige Dinge erleben und großartige sowie kleine Augenblicke - das Leben eben. So passiert es auch, dass Finch bei Violet er selbst sein kann - ein verwegener, witziger und lebenslustiger Typ, nicht der Freak, für den ihn alle halten. Und es ist Finch, der Violet dazu bringt, jeden einzelnen Moment zu genießen. Aber während Violet anfängt, das Leben wieder für sich zu entdecken, beginnt Finchs Welt allmählich zu verschwinden...

Von Mr. Holmes zu Sherlock - Mattias Boström
Die unglaubliche Karriere des Sherlock Holmes. Sie begann im November 1887 als Titelgeschichte eines englischen Weihnachtsmagazins. Mehr als 125 Jahre später ist er einer der größten literarischen Figuren aller Zeiten, und ein Ende seiner Erfolgsgeschichte ist nicht absehbar. Was fesselt Millionen stets von Neuem? Und wer ist sein reales Vorbild? Mattias Boström, einer der führenden Sherlock-Holmes-Experten, begibt sich in diesem aufwändig recherchierten Buch auf Spurensuche, um das Geheimnis des Mannes, der nie lebte und niemals sterben wird, aufzudecken.


Die beiden ersten Bücher habe ich zum Geburtstag von meinen Freundinnen bekommen und sie stehen sowieso schon lange sehr weit oben auf meiner Wunschliste! Von daher habe ich mich natürlich riesig hierzu gefreut :-)
Das Sherlock-Buch habe ich von der lieben Lena (lenaliest.de) bekommen, als sie ihre Bücherregale ein wenig durchforstet hat und da sie um meine Leidenschaft über Sherlock Holmes weiß, hat sie es mir geschenkt... Danke noch einmal dafür <3 Ja, und da das Buch einen Tag vor meinem Geburtstag ankam zähle ich das auch zu der Kategorie Geburtstagsbücher ;-)

Außerdem habe ich von meiner Freundin einen Büchergutschein über 18€ bekommen... Wenn ihr eine gute Empfehlung für mich habt, was ich mir davon leisten könnte, dann kommentiert doch unter meinem letzten Post! Damit habt ihr die Chance auf einen ganz ganz tollen Gewinn, wie ich finde!


Das war's auch schon für heute! Der (mehr oder weniger) einzige Neuzugangspost, den ich meist mache ist abgehakt... Dann kann das neue Jahr ja kommen ;-)

Eure Mareike :)

[Aktion] Gewinnchance #6

Hallöchen!

Ich bin in absoluter Hochstimmung! Wieso? Nun ja, es gibt einfach so viele tolle Neuzugänge bei mir (und nich nur in Hinsicht auf Bücher, aber nur auf diese werde ich hier eingehen ;D).
Leider hat auch bei der Verlosung mit dem Cornelia Funke Autogramm niemand teilgenommen... Mal sehen, was ich jetzt damit machen werde... Bevor ich morgen zu meinen Neuzugängen komme, gebe ich euch jetzt aber noch (vorerst) ein letztes Mal die Chance einen tollen Gewinn zu ergattern und bei diesem wünsche ich mir mehr, als bei jedem anderen, dass es viele Teilnehmer gibt, weil es einfach traurig wäre wenn DIESES Buch liegen bliebe.
Es geht um kein geringeres als das bewegendste, tiefgreifenste und schockierendste, hoffnungsvollste und schauderhafteste, kurz: das für mich beste Buch des Jahres 2015! Wer ab und zu bei mir vorbeischaut wird wissen, von welchem ich spreche:

Die Spur des Mondbären von Gill Lewis

Bitte, bitte, bitte! Lasst euch weder von dem Titel, noch von dem vorrangigen Genre des Verlages - Kinderbücher - abschrecken! Ich habe dieses Buch meiner Mutter zum Lesen gegeben und sie war teilweise so ergriffen, dass sie kaum noch weiterlesen wollte. - Aber doch wissen musste, wie es weiter geht!

Darum geht's:
Die Berge im Norden von Laos sind die Heimat der Mondbären - und des 12-jährigen Tam. Doch nach dem Tod des Vaters ist es an Tam, für die Familie zu sorgen. Er bekommt Arbeit in der Stadt - aber was für eine! In einer illegalen Bärenfarm muss er sich um die schwarzen Mondbären kümmern, die dort auf engstem Raum in Käfigen gehalten werden. Tam leidet mit den Bären, doch was soll er tun? Seine Familie ist auf seinen Lohn angewiesen. Als ein krankes Mondbärenjunges, das Tam vom frühen kennt, in die Farm gebracht wird, kann er die Augen nicht länger verschließen...


Hier kommt ihr zu meiner vollständigen Rezension.

Als ich im September auf der Verleihung des Umweltliteraturpreises für Kinder- und Jugendliteratur in Güstrow war, während welcher eben dieses Buch ausgezeichnet wurde, habe ich zusätzlich ein Autogramm der Autorin für euch eingeholt. Es lohnt sich also wirklich teilzunehmen!

Dieses Buch zu promoten und zu unterstützen ist beinahe eine Leidenschaft für mich geworden und ich bin mir sicher, ihr werdet ebenso zu kämpfen und leiden haben wie ich, aber es lohnt sich. Für mich war dieses Buch nicht grundlos der absolute Hammer!

Wie ihr mitmachen könnt?
  1. Beantworte folgende Frage in einem Kommentar: Ich habe zum Geburtstag einen Büchergutschein im Wert von 18€ bekommen... Welches Buch könnt ihr mir dafür empfehlen und warum?
  2. Werde oder sei mein GFC-Follower. 
  3. Du kannst je ein Extralos bekommen, wenn du mir zusätzlich über Facebook, Twitter oder  Instagram folgst. Und wenn du das Gewinnspiel teilst (Mit Link).
ACHTUNG: Facebook, Twitter, Instagram und Link sind nur ZUSATZlose. Voraussetzung für diese Extras sind aber die Erfüllung der anderen Bedingungen.

Teilnahmebedingungen:
  1. Das Gewinnspiel beginnt mit der Veröffentlichung dieses Posts und endet am 17.01.2016 um 23.59 Uhr.
  2. Du bist entweder 18 Jahre alt oder hast das Einverständnis deiner Eltern, dass du mir deine Adresse weitergeben darfst (In diesem Falle des Gewinns reicht mir eine E-Mail, in der deine Eltern dies mit ihrer Unterschrift bestätigen.)
  3. Du hast eine Adresse in der BRD.
  4. Wenn du im Gewinnfall benachrichtigt werden möchtest hinterlasse mir deine E-Mail oder andere Kontaktmöglichkeiten.
  5. Ausgelost wird in der Folgewoche. Sollte sich der Gewinner nicht innerhalb von 7 Tagen bei mir melden, wird neu ausgelost.
  6. Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


Freitag, 8. Januar 2016

[Rezension] Denken wie Sherlock

Informationen zum Buch

Titel: Denken wie Sherlock
Autor: Daniel Smith
Erscheinungsdatum: 6. September 2013
Verlag: mvg Verlag
ISBN-10:3868824510
ISBN-13: 978-3868824513
Seiten: 192
Preis: 9,99€

Das Buch in den Challenges

DgC: Hera
QdJ: Ein Buch, das mind. ein Jahr auf deinem SuB liegt.

Rezension
Klappentext
Wer hätte nicht gerne einen so brillanten Verstand wie der berühmte Sherlock Holmes? Mit diesem Buch kann jeder diesem Ziel ein wenig näherkommen. Anhand vieler Fallstudien und Übungen sowie Beispielen aus den Originalromanen von Sir Arthur Conan Doyle können sie lernen, Ihre Beobachtungsgabe zu schärfen, die Gedächtnisleistung zu erhöhen, logisch zu denken und richtig zu kombinieren.
Werden sie zu einem Genie wie Sherlock Holmes mithilfe von:

  • Konzentrations- und Gedächtnistechniken
  • Erkennen von Körpersprache und Lügen
  • Übungen zur Kombinationsfähigkeit und Informationsverarbeitung
  • Aufgaben zur Förderung des logischen Denkens
So bleibt kein Rätsel ungelöst, kein Fall ungeklärt und kein Detail unbemerkt. Und alles ist nach der Lektüre hochgradig verdächtig: ob nasse Schuhe, ein Riss im Ärmel oder ein Kratzer auf dem Mobiltelefon...
Der Schreibstil
Daniel Smith schreibt erfrischend einfach und verständlich, wie komplex das Gehirn des Meisterdetektivs funktioniert. Dabei gibt es immer wieder sehr anschauliche Merkkästen etc. Eventuell ein kleiner Kritikpunkt: Viele der Fälle, über die man nachgrübeln soll, sind einfach Geschichten aus BlackStories. Kennt man diese, ist es auch nicht mehr so schwer - falls überhaupt. Das ist ein bisschen schade, wenn man das gerade erlesene wirklich mal anwenden möchte...
Der Inhalt
Es ist doch so: Eigentlich jeder möchte sich mehr merken können, mehr aus den Mienen seiner Mitmenschen schließen und mehr bemerken können, als er es tut. Ein absoluter Meister auf diesen Gebieten ist und bliebt natürlich Meisterdetektiv Sherlock Holmes. Und um gerade ihm nachzueifern gibt es nun diese Buch! Dabei ist es nicht so, dass man das angeeignete Wissen nur auf Kriminalfälle anwenden kann. Viel eher bringt eine tiefgehende Lektüre und Verinnigung des Gelesenen Einblicke in die alltägliche Umwelt, die man vorher nicht unbedingt gemerkt hat. Ich will nicht unbedingt sagen, dass ich mir jetzt viel mehr merken kann oder so, und vieles war mir auch nicht neu, aber immerhin ein paar kleine Tipps zur Konzentration sind z.B. hängen geblieben (Was mir neulich auf einer absolut vernebelten Autobahn, auf der ich müde fuhr, sehr helfen konnte!).
Aus diesem Grund ist es nicht so, dass nur Holmes-Fans etwas Interessantes finden werden. Es ist eher so, dass das Buch an die Detektivgeschichten angelehnt ist um Beispiele aufzuzeigen,. Man muss also auch nicht zwangsläufig die Geschichten (gut) kennen, der Inhalt dürfte trotzdem interessant sein :-)
Fazit
Ein wirklich interessantes Buch für jedermann. Schade nur, dass die Rätsel wirklich teils 1:1 die gleichen, wie aus BlackStories waren...



Mittwoch, 6. Januar 2016

[Rezension] Der Dingeerklärer

Informationen zum Buch

Titel: Der Dingeerklärer
Autor: Randall Munroe
Erscheinungsdatum: 24. November 2015
Verlag: Albrecht Knaus Verlag
ISBN-10:3813507157
ISBN-13: 978-3813507157
Seiten: 72
Preis: 24,99€

Das Buch und ich

Danke an den Knaus Verlag für dieses Rezi-Exemplar!


Rezension
Klappentext
"Ich wollte coole Ideen auf neue Weise darstellen und nicht wieder ein Buch mit langen und komplizierten Erklärungen schreiben. Davon gibt es schon so viele." - Randall Munroe
Der Schreibstil
Wie auch schon in What if?  hat Randall Munroe mal wieder ein absolutes Meisterwerk geschaffen! Die wunderbar einfach gemachten Wörter machen einfach nur Spaß. Weißt du, was eine "Gruppenerinnerung" ist? Oder ein "Bruststarter"? Und neben dem ganzen Lachen lernt man mal wieder unweigerlich das eine oder andere kleine Detail der uns umgebenden Welt :)
Der Inhalt
Hier findet ihr einfach ALLES! Wie funktioniert ein Computer? Wie ist ein Baum aufgebaut? Was gibt es in einem Krankenhaus? Was hat es mit dem PSE auf sich? Diese und noch viele weitere Fragen werden auf amüsante unterhaltsame Weise hier beantwortet :) Es ist echt interessant, dass es möglich ist so scheinbar komplizierte Begriffe mit nur den 1000 häufigsten Worten zu erklären! Mal abgesehen davon: Es ist eine echte Meisterleistung des Autors, ja, aber auch der Übersetzer! Das muss hier mal bemerkt werden ;-)
Fazit
Tolles Buch! Und es ist nicht nur etwas für Nerds, Geeks und andere Fanatiker (wie mich ^^), sondern für jeden, der ein bisschen Interesse an seiner Umwelt hat und etwas darüber erfahren will!



Sonntag, 3. Januar 2016

[GSC, TBR] Gesammelte Schätze im Dezember + TBR für Januar


Changers Bd. 2 - Oryon - T Cooper und Allison Glock

"Wir glauben immer, dass wir körperliche Schmerzen nie vergessen werden, aber so ist es nicht. Es sind die emotionalen Verletzungen, die sich für immer ins Gedächtnis brennen."
(Seite 35)

"'Das ist der Punkt. Benedict sagt immer: Wir sind alle Betrüger. Und der Kampf des schwarzen Mannes ist der Kampf des muslimischen Mannes ist der Kampf des transsexuellen Mannes ist der Kampf des obdachlosen Mannes ist dein Kampf ist mein Kampf...'"
(Seite 167)

"'Ihr jungen Leute könnt den Wandel herbeiführen, nachdem ihr euch sehnt', meint Nie und knufft mich leicht gegen die Schulter. 'Verkündet die Wahrheit, damit werdet ihr nie falsch liegen.'"
(Seite 250)

"'Literatur ist wie ein Rauschgift!'"
(Seite 301)

"Audrey und ich passen perfekt zusammen. Und ich habe es von der ersten Sekunde an gewusst, als ich sie als Drew im letzten Schuljahr zum ersten Mal im Klassenzimmer sah. Wir haben eine neue Farbe zusammengemischt. Und das geht weit darüber hinaus, wer ich gerade bin, ein Junge, der ein Mädchen war, das in Wirklichkeit ein Junge war, der in ein Mädchen verliebt ist."
(Seite 317)

"Egal was wir uns einreden, am Ende kann niemand auch nur irgendetwas selbst entscheiden. Wir werden alle vom Strom mitgerissen und halten ein Floß irrtümlicherweise für ein Ufer."
(Seite 345)



Kommen wir nun noch zu meiner TBR-Losung des Monats Januar 2016:

Die Schmuckausgabe von Harry Potter und der Stein der Weisen von Joanne K. Rowling!

Ich habe mich so sehr über dieses Buch unterm Tannenbaum gefreut... Ich meine, welcher Potterhead würde das nicht tun?! ;-)
Da ist es natürlich perfekt das gleich mitzunehmen :D

Außerdem habe ich beschlossen in diesem Jahr monatlich zwei Bücher auszuwählen, die ich lese um je eine Challengeaufgabe zu bewältigen.


Für die göttliche Lesechallenge wird das im Januar Spiegelwelt von Cornelia Funke sein. Dies ist zwar eine ganze Box, aber auch ein Buch ist dort drin enthalten, dass (wenn ich vom ersten Durchblättern her das richtig erkannt habe) die Geschichte des Vaters von Will und Jacob Reckless aus der Reckless-Reihe erzählt.

Für die Quer durchs Jahr Challenge gehe ich mit Zwei an einem Tag von David Nicholls. Seitdem ich den Film gesehen habe möchte ich unbedingt dieses Buch lesen, und nun passt es perfekt in die Challenge, da ich ein Buch mit mindestens einem Jahreswechsel lesen soll (Da dieses Buch über mehrere Jahre spielt gibt es dann ja gleich mehrere Jahreswechsel).

Bis Bald <3

Samstag, 2. Januar 2016

[DiesDas] Jahresrückblick auf 2015

Jedes Mal, wenn ich daran denke, dass schon wieder ein Jahr vorbei ist, muss ich fast heulen... Ohne zu wissen warum (Bitte sagt, dass es irgendwem von euch auch so geht?! Ich fühle mich schon richtig abnormal...)
Aber auf der anderen Seite: Wenn ich sehe, wie viele tolle Bücher ich im vergangenen Jahr gelesen habe, ist das schon ein wenig traurig, diese Jahresgrenze dazwischen zu haben...
A b e r   g e n u g   M e l a n c h o l i e ! ! !

Hier kommt der Jahresrückblick auf 2015:

Zahlen, Daten, Fakten:
Ich habe gelesen/gehört:

  • 69,5 (Hör-) Bücher
  • 22.820 Seiten
  • entspricht 5,75 Bücher im Monat
  • entspricht 1.901,7 Seiten im Monat
  • lesereichster Monat: September (3689 Seiten/11 Bücher)
  • leseärmster Monat: Juni (753 Seiten/3 Bücher)
  • SuB: + 3 Bücher
  • 65 Rezensionen
Ihr, als meine Leser seit inzwischen:
  • 109 GFC-Follower
  • 355 Facebook-Follower
  • 202 Twitter-Follower
  • 57 Instagram-Abonnenten
Damit bin ich wirklich mehr als zufrieden! Ich war schon 2014 so erstaunt 51 Bücher geschafft zu haben, aber fast noch 20 mehr ist für mich wirklich toll, zumal ich mein Leseziel von 45 Büchern somit zu 154% erfüllt habe!
Ich werde mir für 2016 jedoch nur ein um 5 Bücher höheres Ziel setzen, da es ein sehr anspruchsvolles Jahr wird, also 50.

Tops und Flops
Tops (für Rezension jeweiliges Bild antippen)

                           

             

Diese fünf Bücher würde ich als diesjährige Jahreshighlights bezeichnen. Zum ersten Mal seit Jahren kann ich dabei sogar einen klaren Jahres-Liebling angeben und zwar Die Spur des Mondbären von Gill Lewis. Es ist so unglaublich bewegend und sowas von ABSOLUT KEIN Kinderbuch!
Doch auch der erste Band der Phoenicrus-Trilogie von Mirjam H. Hüberli, der dritte Band der Selection-Reihe von Kiera Dass (Ich freue mich schon so auf Band 5!!!!!), This Song will save your life von Leila Sales und der zweite Band der Changers-Reihe von T Cooper und Allison Glock (Wann kommt endlich Band 3???) sind einfach einsame spitze gewesen und ich bin unglaublich froh, diese Bücher mein eigen nennen zu dürfen... Immerhin sind sie zusätzlich auch noch wunderschön!

Flops (für Rezension jeweiliges Bild antippen, Der Schimmelreiter folgt)

              


Mein absolutes Hass-Buch 2015 ist mit weitem weitem Abstand After passion von Anna Todd. Die Zeit, die ich mit Tessa und Hardin verbracht habe, hätte ich um Längen vernünftiger nutzen können. Inzwischen werde ich schon richtig aggressiv, wann immer ich die ganzen Bände auf den Bestsellerlisten sehe. Für mich ist dieses Buch einfach nur unterirdisch grottig.
Die andern vier Bücher sind auf der Flop-Liste aus dem Grund, dass sie mich überhaupt nicht fesseln konnten. Es ist mir bei ihnen teilweise sogar passiert, dass ich eingeschlafen bin, obwohl ich nicht müde war. Aber immerhin einen positiven Effekt hatten sie somit ja ;-)

Zusammenfassung Challenges


Ich habe 25 grüne und 28 lila Aufgaben erfüllt. Leider musste ich einige Erfolge wieder streichen, da im Nachhinein festgelegt wurde, dass nur Bücher mit mindestens 150 Seiten zugelassen werden. Aber das Ergebnis ist für meine Verhältnisse in Ordnung.


Die SuB-Destroyer-Challenge habe ich vollständig erfüllt, ohne einen Joker zu benutzen und komme somit auf 28 Punkte.



Beim Bücherbingo habe ich von 75 Aufgaben 65 erfüllt. Um genau zu sein habe ich die Bücher-Bingo-Karte abgeschlossen, während mir beim Jugendbuch-Bingo zwei und beim Cover-Bingo acht Aufgaben offen bleiben und innerhalb diesen Jahres (hoffentlich) beendet werden.


Ich habe in diesem Jahr insgesamt 90 Zitate gesammelt, die ihr in der Sidebar in meiner Zitatesammlung findet.

Freitag, 1. Januar 2016

[DiesDas, Aktion] Happy New Year! Gewinnen #5


So, wie ABBA möchte auch ich euch einen wunderbaren Start in das neue Jahr! Lasst es das beste 2016 werden, dass es gibt!
Ich werde morgen in einem Extra-Post mal mein Challenge-Jahr 2015 Revue passieren lassen und freue mich, euch dann wieder hier begrüßen zu dürfen.

Ich habe euch aber auch ein weiteres Gewinnspiel versprochen. (Auch wenn ich schon ein wenig traurig bin, dass auch beim letzten Mal kein einziger Teilnehmer da war...)
Aber nun gut... Ich bin ja nicht nachtragend ;-)

Ich bin Sternzeichen Steinbock und uns sagt man nach, dass wir eher konservativ sind und Neuem skeptisch gegenüber. Und ja, ich finde schon, dass das in vielen Dingen auf mich zutrifft, aber genau aus diesem Grund habe ich mir die beiden Gewinne, die ich persönlich am Besten finde für den Beginn des neuen Jahres aufgehoben... So als positive Grundeinstellung von Anfang an :D

Heute könnt ihr folgendes gewinnen:

Die wilden Hühner und das Glück der Erde von Cornelia Funke

Jetzt fragt ihr auch vielleicht, warum ich das so toll finde, es ist ja nicht mehr das neueste Buch und so... Aber es gibt noch etwas dazu! Und zwar nichts geringeres als ein Originalautogramm der Autorin, dass ich für euch im September abgestaubt habe und das ist - wie ich finde etwas richtig tolles, zumal Cornelia Funke, da sie in Los Angeles lebt, ja auch nicht allzuoft in Deutschland anzutreffen ist ;-)




Das Autogramm seht ihr im unteren Bild. Und habt ihr ihn erkannt? Das besondere an Cornelia Funkes Autogrammen ist, dass man selbst dort noch ihre Kreativität entdeckt!
Hier ist niemand geringeres als GWIN, der gehörnte Maler Staubfingers aus der Tintenwelt zu sehen!
Ich hoffe, ihr empfindet diesen Gewinn als genauso toll, wie ich! Und nun zu den Teilnahmebedingungen:
  • Beantworte folgende Frage in einem Kommentar: Neues Jahr - Neuer Mensch? Machst du dir Neujahrsvorsätze? Warum (nicht)? Und wenn ja, welche? Lesevorsätze?
  • Werde oder sei mein GFC-Follower. 
  • Du kannst je ein Extralos bekommen, wenn du mir zusätzlich über Facebook, Twitter oder  Instagram folgst. Und wenn du das Gewinnspiel teilst (Mit Link).


ACHTUNG: Facebook, Twitter, Instagram und Link sind nur ZUSATZlose. Voraussetzung für diese Extras sind aber die Erfüllung der anderen Bedingungen.

Worauf sonst noch zu achten ist:
  1. Das Gewinnspiel beginnt mit der Veröffentlichung dieses Posts und endet am 07.01. um 23.59 Uhr.
  2. Du bist entweder 18 Jahre alt oder hast das Einverständnis deiner Eltern, dass du mir deine Adresse weitergeben darfst (In diesem Falle des Gewinns reicht mir eine E-Mail, in der deine Eltern dies mit ihrer Unterschrift bestätigen.)
  3. Du erklärst dich bereit, dass deine E-Mail-Adresse an die Autorin weitergeleitet wird.
  4. Wenn du im Gewinnfall benachrichtigt werden möchtest hinterlasse mir deine E-Mail oder andere Kontaktmöglichkeiten.
  5. Ausgelost wird in der Folgewoche. Sollte sich der Gewinner nicht innerhalb von 7 Tagen bei mir melden, wird neu ausgelost.
  6. Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Ich wünsche euch nun noch eine erholsame Jahresbeginnzeit und einen guten Start in den leider folgenden Alltag!
Alles Liebe,
Mareike