Freitag, 29. Juli 2016

[GSC, TBR] Schätze im Juli und TBR im August


"HerzSeilAkt - Samtküsse unter den Sternen" von Mirjam H. Hüberli

"Aber manchmal liegt zwischen Früher und Heute ein einziger Tag."
(Position 950)

"'Ein kleiner Denkanstoß: Klarkommen und glücklich sein, das sind zwei verschiedene Paar Schuhe.'"
(Position 1080 - 1081)

"Ich wünschte, es wäre gestern und ich hätte den Verstand von heute!"
(Position 1220)

"'Übrigens haben mir die Sterne für heute nichts Romantisches oder Bahnbrechendes vorausgesagt, nicht einmal ein Silberstreifen am Horizont, aber manchmal muss man sich einfach über alles stellen und ohne jegliche Erwartung die Flügel des Herzens ausbreiten - und fliegen!'"
(Position 2995 - 2997)

"'Man kauft nicht ein Gemälde, damit es zur Couch passt. Man kauft eine Couch, die zum Gemälde passt.'"
(Position 3134 - 3135)


"Das Jahr in dem sich Kurt Cobain das Leben nahm" von Jessie Ann Foley

"Wenn man Glück hat, stößt man zur richtigen Zeit auf die Art von Musik, die nicht nur "großartig" oder "interessant" oder "unglaublich, sondern buchstäblich lebenserhaltend ist."
(Position 50 - 51)

"'Alles, was du erlebst, erlebst du nur ein Mal, deshalb solltest du immer mit wachen Sinnen durch die Welt gehen.'"
(Position 295 - 296)

"'Ein Mensch, der schon fast hundert Jahre auf der Welt ist, muss dich nicht viel sagen hören, um dein Wesen zu erkennen.'"
(Position 473 - 474)

"War das die Liebe - wenn das Leben besser war, als alles, was man sich je erträumt hatte?"
(Position 1355 - 1356)





Ach herrje, seit langem ist es mir nicht mehr vorgekommen, aber jetzt habe ich es doch tatsächlich nicht mehr geschafft Zerbrochene Seele, mein TBR des letzten Monats zu lesen... Aber da es fest auf der Sommerleseliste steht, wird es bald nachgeholt. Mein TBR für den August ist Luca & Allegra - Liebe keinen Montague von der lieben Stefanie Hasse! Schon seit gefühlten Ewigkeiten möchte ich dieses Buch von dem ich so viel tolles gehört habe lesen... Und nun habe ich endlich einen triftigen Grund :D

Was sind eure Lesesommervorhaben? :)

Liebst,

Donnerstag, 28. Juli 2016

[Ankündigung] 100 Books to read before you die - Bloggeredition

Meine Lieben!

Vor einiger Zeit habe ich euch gebeten mir Bücher vorzuschlagen, die man eurer Meinung nach gelesen haben muss. - Vollkommen unabhängig von Genre, Alter, Herkunft, ...
Aus diesen Vorschlägen wollte ich eine Liste zusammenstellen, wie es sie zwar bereits gibt ("50/100 Books to read before you die" o.ä.), die aber meiner Meinung nach oft sehr einseitig aufgebaut sind. Es sollte also eine Art Bloggeredition bzw. eine Liste von Lesern für Leser werden, voller lohnenswerter und aussagekräftiger Bücher. Dank eurer Hilfe ist dieses Unternehmen tatsächlich gelungen und ich darf euch heute stolz meine Challenge präsentieren:




Hier gleich noch ein kurzes aber riesengroßes Dankeschön an die liebe Jule von Miss Foxy Reads für dieses wunderschöne Bild!

Bevor ich euch die lange Liste präsentiere noch ein paar Anmerkungen:
Ursprünglich wollte ich diese Liste nur als Herausforderung für mich selbst zusammenstellen. In der Zwischenzeit haben nun mehrere von euch mir gesagt, dass sie gerne an dieser Challenge teilnehmen würden. Ich freue mich natürlich riesig, dass so vielen meine Idee gefällt und lade deshalb auch jeden ganz herzlich dazu ein, uns zu folgen!
Jede Challenge hat ihre Regeln, auch wenn ich in diesem Fall ein anderes Wort suchen würde, aber lassen wir es zunächst mal dabei. Hier kommen also (gewissermaßen) ein paar Richtlinien:



  1. Wie es schon im Challenge-Titel heißt, sind es 100 Bücher, die gelesen werden sollten, bevor ihr sterbt... Da das hoffentlich noch in guter Ferne liegt, muss sich also auch niemand Gedanken darüber machen, ob er vielleicht nicht in einem bestimmten Zeitrahmen fertig wird. Wer möchte darf sich selbstverständlich (als stärkeren Anreiz) einen Zeitpunkt legen, zudem er fertig sein möchte. Das ist aber dann nur individuell.
  2. Es heißt zwar, dass ihr diese Bücher gelesen haben solltet, bevor ihr sterbt - es ist aber natürlich keine absolute Pflicht. Anders als bei den meisten anderen Challenges sind die Aufgaben hier ja wirklich sehr determiniert und auch, wenn hier Bücher aufgeführt werden, die Leser zu ihren absoluten, besondern Lieblingsbüchern zählen, muss das ja nicht für jeden gelten. Deswegen: Tut euch keinen Zwang an! Im Vordergrund soll der Spaß am Lesen stehen und wenn ein Buch eben gar nicht euren Geschmack treffen kann, dann lest ein anderes. Davon geht die Welt nicht unter und die Auswahl ist groß genug um für jeden ein paar Schätze zu bergen.
  3. Auch, wenn es titelgemäß 100 Bücher sind, sind es genau genommen mehr. Ich habe Reihen hier immer als ein Buch benannt. In der Regel empfiehlt sich aber natürlich das weiterlesen, wenn einem die erste Geschichte gefallen hat ;-)
  4. Am 15.08. ist der offizielle Start der Challenge. Es kann sich aber auch danach noch jeder Interessierte anmelden. Bücher der Liste, die ihr evtl. bereits vorher gelesen habt, müssen nicht extra noch einmal gelesen werden, denn ihr kennt sie dann ja bereits :-)
  5. Es wird eine Facebook-Gruppe geben. Hier rein einzutreten ist keine Pflicht, aber um evtl. den gegenseitigen Austausch zu fördern, Probleme zu klären oder auch mal ein Buch gemeinsam zu lesen, können sich Interessierte jederzeit melden (ich werden die Gruppe eröffnen, sobald die ersten Anmeldungen hier eingegangen sind).
  6. Teilnahmeberechtigt ist jeder. Egal aus welchem Land, ob Blogger oder nicht, ... Die einzige Voraussetzung ist eben, dass ihr offen sein solltet. Offen für neue Genre/Autoren/Meinungen/... Es ist eine Bücherliste von Lesern für Leser und somit kann es in der Hinsicht keine Einschränkungen geben.
  7. Damit besteht auch keine Rezensionspflicht - Es gibt ja auch keine Punkte zu gewinnen oder so... Ich würde mich aber freuen, wenn wir uns über die gelesen Bücher austauschen. Egal ob hier in den Kommentaren, auf meiner Facebookseite oder in der benannten Gruppe. Lesen soll nicht nur eine einsames Ein-Mann-Hobby sein :D
  8. In einer Extraseite auf diesem Blog werde ich alle Teilnehmer benennen (und wenn sie einen Blog haben) verlinken. Wer sich eine Challenge-Seite oder einen Challenge-Post anlegen mag, würde ich bitten mir auch dazu einen Link zukommen zu lassen. In unregelmäßigen Abständen werde ich unter allen, die ihren Fortschritt dokumentieren (auch hier: egal ob Facebook oder eigener Blog) kleine Verlosungen starten... Es lohnt sich also :-)

Und nun wartet ihr bestimmt nur noch ganz gespannt auf die Liste, oder? :D Hier ist sie! Ein großes Dankeschön an alle, die dazu beigetragen haben, dass sie entstehen konnte. Ohne eure gute Büchermeinung und eure Empfehlungen, hätte ich sie nicht entstehen lassen können! Danke :-)



  1. Alibi - Agatha Christie
  2. Alice im Wunderland - Lewis Carroll
  3. Amor-Trilogie - Lauren Oliver
  4. Artemis Fowl - Eoin Colfer
  5. Bernsteintränen - Izabelle Jardin
  6. Blutrote Schwestern - Jackson Pearce
  7. Changers - T Cooper, Allison Glock
  8. Dark Canopy-Dilogie - Jennifer Benkau
  9. Das Bildnis des Dorian Gray - Oscar Wilde
  10. Das dänische Mädchen - David Eberhoff
  11. Das Geheimnis der eulerschen Formel - Yoko Ogawa
  12. Das Haus der vergessenen Bücher - Christopher Morley
  13. Das Labyrinth der Wörter - Marie-Sabine Roger
  14. Das Mädchen mit den gläsernen Füßen - Ali Shaw
  15. Das Meer in deinem Namen-Trilogie - Patricia Koelle
  16. Das Phantom der Oper/Das Phantom - Gaston Leroux/Susan Kay
  17. Das Schicksal ist ein mieser Verräter - John Green
  18. Das Tagebuch der Anne Frank - Anne Frank
  19. Dem Horizont so nah - Jessica Koch
  20. Der alte Mann und das Meer - Ernest Hemingway
  21. Der große Gatsby - F. Scott Fitzgerald
  22. Der Herr der Ringe - J. R. R. Tolkien
  23. Der Junge im gestreiften Pyjama - John Boyne
  24. Der kleine Prinz - Antoine de Saint-Exupéry
  25. Der Mann, der den Regen träumt - Ali Shaw
  26. Der Marsianer - Andy Weir
  27. Der Nachtzirkus - Erin Morgenstern
  28. Der Sternenfänger - Francesc Miralles
  29. Die Augen des Ariden - Maja Loewe
  30. Die Autobiographie der Zeit - Lilly Lindner
  31. Die Elenden - Victor Hugo
  32. Die Erfindung der Flügel - Sue Monk Kidd
  33. Die Luna-Chroniken - Marissa Meyer
  34. Die Reise der Amy Snow - Tracy Rees
  35. Die Säulen der Erde - Ken Follett
  36. Die Seiten der Welt - Kai Meyer
  37. Die Spur des Mondbären - Gill Lewis
  38. Die Tallin-Verschwörung - Nicola Marni
  39. Die Tribute von Panem - Suzanne Collins
  40. Die unendliche Geschichte - Michael Ende
  41. Die unglaubliche Geschichte des Henry N. Brown - Anne Helene Bubenzer
  42. Edelsteintrilogie - Kerstin Gier
  43. Effi Briest - Theodor Fontane
  44. Ein ganzes halbes Jahr - Jojo Moyes
  45. Ein Jahr voller Wunder - Karen Thompson Walker
  46. Ein Sommernachtstraum - William Shakespeare
  47. Ein Teil von uns - Kira Gembri
  48. Eine Handvoll Worte - Jojo Moyes
  49. Eins - Sarah Crossan
  50. Emmy und Oliver - Robin Benway
  51. Fangirl - Rainbow Rowell
  52. Faust. Eine Tragödie - Johann Wolfgang von Goethe
  53. Freak City - Kathrin Schrocke
  54. Für immer, dein Dad - Lola Jaye
  55. Das Spiel von Liebe und Tod - Martha Brockenbrough
  56. Ghost - Robert Harris
  57. Große Erwartungen - Charles Dickens
  58. Gut gegen Nordwind - Daniel Glattauer
  59. Hallo Mr Gott, hier sprich Anna - Fynn
  60. Hamlet - William Shakespeare
  61. Harry Potter - Joanne K. Rowling
  62. Herz aus Glas-Trilogie - Kathrin Lange
  63. Ich schreib dir morgen wieder - Cecilia Ahern
  64. Ich und die Menschen - Matt Haig
  65. Ich werde immer da sein, wo du auch bist - Nina LaCour
  66. Illuminati - Dan Brown
  67. Im Hause Longbourn - Jo Baker
  68. Isola - Isabel Abedi
  69. Jane Eyre - Emily Brontë
  70. Kinder- und Hausmärchen - Gebrüder Grimm
  71. Landline - Rainbow Rowell
  72. Lieblingsmomente-Reihe - Adriana Popescu
  73. Lists of Note - Shaun Usher
  74. Lucian - Isabel Abedi
  75. Mit anderen Worten: ich - Tamara Ireland Stone
  76. Noah - Sebastian Fitzek
  77. Peter Pan - James Matthew Barrie
  78. Pinguine leben nur einmal - Kyra Groh
  79. Pippi Langstrumpf - Astrid Lindgren
  80. Ronja Räubertochter - Astrid Lindgren
  81. Rot wie das Meer - Maggie Stiefvater
  82. Schöne neue Welt - Aldus Huxley
  83. Sherlock Holmes - Sir Arthur Conan Doyle
  84. Simpel - Marie Aude-Murail
  85. Speechless - Hannah Harrington
  86. Stolz und Vorurteil - Jane Austen
  87. Super gute Tage oder die sonderbare Welt des Christopher Bone - Mark Haddon
  88. The strange and beautiful sorrows of Ava Lavender - Leslye Walton
  89. Terror - Ferdinand von Schirach
  90. Tintentrilogie - Cornelia Funke
  91. Überredung - Jane Austen
  92. Und Gott sprach: Wir müssen reden! - Hans Rath
  93. Verstand und Gefühl - Jane Austen
  94. Vielleicht lieber morgen - Stephen Chobsky
  95. Vom Winde verweht - Margaret Mitchell
  96. Raven Boys-Trilogie - Maggie Stiefvater
  97. Wenn du dich traust - Kira Gembri
  98. Wer die Nachtigall stört - Harper Lee
  99. Wer Schatten küsst - Mark Levy
  100. Wüstenblume - Waris Dirie
Na, habt ihr Lust dabei zu sein? Dann meldet euch gleich an! Ich freue mich auf eine tolle Challenge-Zeit mit euch! Ganz besonders freue ich mich natürlich auch, wenn ihr Lust habt anderen ein Bisschen hier von zu erzählen ;-)
Bis dahin!


Dienstag, 26. Juli 2016

[Rezension] Harry Potter und die Kammer des Schreckens

Informationen zum Buch

Titel: Harry Potter und die Kammer des Schreckens
Autor: Joanne K. Rowling
Erscheinungsdatum: 21. März 1999
Format: HC
Verlag: Carlsen
ISBN-10: 3551551685
ISBN-13: 978-3551551689
Seiten: 352
Preis: 15,99€

Das Buch in den Challenges
DgC: Athene
CC: Buch 2

Rezension
Klappentext
Endlich wieder Schule!!! Einen solchen Seufzer kann nur der ausstoßen, dessen Ferien scheußlich und dessen Erinnerung an das vergangene Schuljahr wunderbar waren: Harry Potter. Doch wie im Vorjahr stehen nicht nur Zaubertrankunterricht und Verwandlung auf dem Programm. Ein grauenhaftes Etwas treibt sein Unwesen in den Gemäuern der Schule - ein Ungeheuer, für das niemand, nicht einmal der mächtigste Zauberer, eine Erklärung findet. Wird Harry mit Hilfe seiner Freunde Ron und Hermine das Rätsel lösen und Hogwarts aus der Umklammerung durch die dunklen Mächte befreien können?
Der Schreibstil
Ich liebe JKR einfach... Ich verstehe immer noch nicht, warum ich so ewig nicht diese Bücher lesen wollte... Am Schreibstil kann es zumindest nicht gelegen haben. JKR erweckt eine Welt zum Leben, die ich zu gerne wirklich besuchen würde. Es sind einige der wenigen Bücher, in denen ich mich voll und ganz vergessen kann und das liebe ich! Außerdem schafft die Autorin es immer und immer wieder, dass man gewisse Details neuentdeckt, wie oft man die Bücher auch liest und gerade bei diesem - Harry Potter und die Kammer des Schreckens - gefällt mir das besonders gut, weil dies mein... am wenigsten Lieblings-Buch der Reihe ist... Hassbuch wäre ziemlich übertrieben ;D
Die Handlung
Auch, wenn ich alle Bücher schon einmal (mindestens) gelesen habe, bin ich immer wieder begeistert, wie viel Neues man beim Lesen entdecken kann. Auch beim zweiten Band habe ich mich wieder völlig in der spannenden und v.a. magischen Welt von Hogwarts verloren. Gerade die Quidditchspiele haben mir es ja immer angetan. Wenn ich auch sonst keine Ahnung von Sport habe... Das liebe ich einfach :D
Die Charaktere
Harry, Ron und Hermine müssen sich erneut gefährlichen Abenteuern stellen und dabei lernen, dass sie sich wirklich auf einander verlassen sollten. Ich persönlich bin ja ein Hermine-Fan und gerade ihre kluge und verlässliche Art machen sie für die beiden (chaotischeren) Jungs unersetzlich...
Fazit
Wie gesagt: Ich mag Harry Potter und die Kammer des Schreckens aus der gesamten Reihe am wenigsten, aber trotzdem ist es ein tolles, tolles Buch! J.K. Rowlings Schreibstil ist einfach einmalig und auch die Handlung ist (wenn auch weniger als in den anderen Büchern) spannend.



Freitag, 22. Juli 2016

[Rezension] On the Baltic Sea - Dieses Mal für immer?

Informationen zum Buch

Titel: Dieses Mal für immer?
Autor: Toren Mattutat
Erscheinungsdatum: 14. April 2016
Format: TB
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
ISBN-10: 1532748531
ISBN-13: 978-1532748530
Seiten: 296
Preis: 9,90€

Das Buch und ich

Liebe Torine, danke für das Buch und v.a. für deine unglaubliche Geduld! Danke :)

Das Buch in den Challenges

DgC: Hestia

Rezension
Klappentext
Die Suche nach seinem Sohn gestaltet sich schwierig für Toni, und dann kommt ihm noch ein Unfall dazwischen. Er verbringt mehrere Wochen im Krankenhaus und kommt dabei seiner Ärztin näher. Doch Florentine hat ein folgenschweres Geheimnis. Kommen die beiden trotz allem zusammen?
Der Schreibstil
Auch, wenn man durchaus merkt, dass Dieses Mal für immer? eine Art Erstlingswerk ist (wenn man es denn so betiteln mag), war der Schreibstil der Autorin gar nicht schlecht... Bzw. gut ;-) Auch, wenn es hier und da kleine "Stolperer" gab, die den Lesefluss z.B. aufgrund einer bestimmten Satzstellung kurzzeitig unterbrachen, war es alles in allem doch erfrischend... Irgendwie ist Torine Mattetats Schreibstil einfach anders... Was nicht heißen soll, dass das in irgendeiner Weise negativ ist! Einfach anders ;-)
Die Handlung
Das Schöne an dieser Geschichte ist, dass sie nicht unbedingt eine Friede-Freude-Eierkuchen-Liebesgeschichte erzählt... Die Protagonisten haben so alle ihr Köfferchen zu tragen und haben ihre Schwächen und Fehler. Das wirkt sich natürlich auch auf die Geschichte aus, denn so spielen bspw. früh bekommene Kinder eine große Rolle. Die Autorin wagt sich somit auch ein wenig an ein Tabuthema heran und das finde ich persönlich ja immer super! 
Ich muss allerdings auch hinzufügen, dass nicht immer wirklich die Spannung der Handlung aufrechterhalten werden konnte. Zwar sind durchaus gute Gedanken und Ideen in die Handlung eingeflossen, einige Szenen ziehen sich aber ziemlich in die Länge und das ist schade, da es eben unterbrechend wirkt...
Die Charaktere
Die Charaktere waren für mich - das muss ich leider so sagen - der Schwachpunkt des Buches. 
Vor allem Toni war für mich so ein wenig klischeemäßig. Der Frauenheld, mit dem alle Frauen sofort ins Bett springen wollen... Außerdem hat er als 15-Jähriger ein Kind bekommen, aber anstatt daraus zu lernen, schwängert er recht kurz darauf die nächste Frau. Leider muss man natürlich sagen, dass es wirklich solche Personen gibt, ich persönlich kann einen solchen Charakter aber einfach nicht sympathisch finden und hatte deswegen so meine Probleme mit ihm.
Fazit
Ein Buch, das zweifelsohne noch Schwächen aufweist. Dafür, dass es aber ein Erstlingswerk ist, fand ich es gar nicht schlecht. Ich denke, die Autorin wird uns in Zukunft noch überraschen können :-)




Donnerstag, 21. Juli 2016

[Blogtour] Harry Potter Band 4 - Die vier trimagischen Champions

Ein neuer Monat, ein neuer Harry Potter Band :-) Und während bei der #HarryPotterChallenge gerade die Kammer des Schreckens geöffnet wurde, sind wir mit unserer Harry Potter XXL Blogtour bereits bei Band 4 angekommen, Harry Potter und der Feuerkelch.


Ihr habt in den letzten Tagen/Wochen bereits etwas über Mad-Eye Moody und die drei unverzeihlichen FlücheBeauxbatons und die Drachen im Urimagischen Turnier erfahren.  Außerdem werden noch die Themen "Harry Potter Studios London Teil 4" (hier) und die "Maulende Myrte und andere Geister" (hier) in den Mittelpunkt gerückt.

Heute aber, doll es zunächst einmal um die vier trimagischen Champions gehen, also um die vier Schülerinnen und Schüler der drei großen europäischen Schulen für Hexerei und Zauberei, die am trimagischen Turnier für ihre Schule kämpfen.


Hogwarts-Champions

Cedric Diggory
ist ein gut aussehender großer Junge, der zwei Jahre älter als Harry Potter ist. Er ist ein sehr guter Schüler und gerade seine Hausmitglieder Hufflepuffs sind sehr stolz, dass er (und nicht ein Gryffindor oder Slytherin) vom Feuerkelch zum besten Kandidaten für Hogwarts erwählt wird.
Zudem ist Cedric sehr beliebt. Er ist sowohl Vertrauensschüler, wie auch Kapitän seines Quidditch-Hausteams, wo er der Sucher ist.
Während seiner Zeit als Trimagischer Champion ist er mit Cho Chang zusammen.


Harry Potter
wird gegen seinen Willen in das Urimagische Turnier geschleust. Zumal er eigentlich nicht einmal teilnahmeberechtigt ist, da er noch keine 17 Jahre alt ist. Dennoch muss er sich den Herausforderungen stellen. Das bringt ihn für lange Zeit in die missliche Lage, dass sich Freunde (wie Ron) von ihm gewissermaßen abwenden, da sie nicht glauben, dass er sich nicht freiwillig aufstellen lassen hat.
Glücklicherweise steht Hermine zu ihm und hilft ihm - wo sie kann - bei der Bewältigung seiner Aufgaben. Auch mit Cedric kann er sich nach einer Weile anfreunden und so unterstützen sie sich gegenseitig.


Beauxbatons-Champion

Fleur Delacour
ist eine Hexe aus der französischen Schule für Hexerei, welche eine reine Mädchenschule ist. Sie ist wunderschön, was auf ihre Veela-Abstammung zurückgeführt werden kann. Flur ist das einzige Mädchen, dass als Trimagischer Champion teilnimmt, kann sich aber durchaus gegen ihre Konkurrenten verteidigen. Aufgrund ihrer Schönheit möchten viele Jungen mit ihr auf den Yule Ball gehen, die sie jedoch (wie auch Ron) abblitzen lässt. Als Harry ihre Schwester bei einer der Prüfungen rettet, vergisst sie jedoch ihre sonst teilweise etwas überhebliche Art und ist ihm einfach nur unglaublich dankbar.


Durmstrang-Champion

Viktor Krum
ist bereits in seinen jungen Jahren eine Berühmtheit. Als Sucher der bulgarischen Quidditch-Nationalmannschaft hat der Turmstrang-Schüler sich einen Namen gemacht und ist für seine herausragenden Leistungen weithin geachtet. Aus diesem Grunde ist auch niemand über die Maße überrascht, dass der Feuerkelch ihn zum Champion der osteuropäischen Schule für Zauberei macht. Kaum hat ein besonderes Interesse an Hermine, was sie auf der einen freut (denn die Jungs sehen sie teilweise ja kaum als Mädchen an...) auf der anderen Seite aber auch nervt, da wenn Kaum in der Bibliothek ihre Nähe sucht immer ein ganzer Pulk Fangirls an ihm dran hängt... Dennoch ist sie seine Partnerin auf dem Yule Ball. Sie ist auch diejenige, die er in einer Prüfung retten muss, als Zeichen dafür, wie viel sie ihm bedeutet. 


Nun, dass sind sie, die vier trimagischen Champions. Natürlich hätten es eigentlich nur die drei ältesten unter ihnen sein sollen (also nicht Harry), doch wie ihr wisst: Das Böse schläft nie und so muss sich Harry auch in Band vier der Reihe gefährlichen Aufgaben stellen...

Wer ist euer Favorit? (Ganz unabhängig vom weiteren Verlauf der Handlung...)

Liebe Grüße,
Mareike :)

Mittwoch, 20. Juli 2016

[Rezension] Opposition - Schattenblitz

Informationen zum Buch

Titel: Opposition - Schattenblitz
Autor: Jennifer L. Armentrout
Erscheinungsdatum: 29. April
Format: Hörbuch/eBook
Verlag: Silberfisch/Carlsen
ISBN-10 (Buch): 3551583447
ISBN-13 (Buch): 978-3551583444
Seiten: 416
Länge (Hörbuch): 462 Minuten
Preis: 19,99€

Das Hör-/Buch und ich

Vielen Dank an Silberfisch bzw. den Hörbuch Hamburg Verlag für das Hörbuch, bzw. an Carlsen für die Bereitstellung dieses eBooks!

Das Hör-/Buch in den Challenges

DgC: Create your Army
CC: Buch 1

Rezension
Klappentext
Katy kann noch immer nicht fassen, dass Daemon sie verlassen und sich der Armee der Lux angeschlossen hat. Seit deren Invasion ist ein Krieg ausgebrochen, der schon viele Menschenleben gekostet hat. Niemand ist mehr sicher, doch um der schwangeren Beth zu helfen, wagt Katy sich aus dem Haus. Als ihr größter Wunsch in Erfüllung geht und sie Daemon begegnet, scheint dieser jegliche Gefühle für sie verloren zu haben. Katy muss herausfinden, ob noch etwas von dem Daemon, den sie liebt, in ihm steckt – bevor alles verloren ist. Dies ist der fünfte und letzte Band der Obsidian-Serie. Aber zum Glück gibt es einen Lichtblick: Im Winter 2016 erscheint Oblivion. Lichtflüstern – die Geschichte aus Daemons Perspektive!
Der Schreib- und Lesestil
Wie auch schon in den vorangegangenen Büchern der Lux-Reihe mag ich Jennifer L. Armentrouts Schreibstil sehr gerne. Ihre Ausdrucksweise ist sehr sympathisch und meist ohne ewige Umschweife, bevor sie endlich auf den Punkt kommt und trotzdem nicht wie ein Trampel, der allen (ob Leser oder Charakter) auf die Füße tritt... (Wenn ihr versteht, was ich damit sagen will ;D). Auch in diesem letzten Band mochte ich ihre eigene Note in der Geschichte wieder sehr gerne, obwohl ich sagen muss, dass sie diesmal bei mir keine wirkliche Spannung aufbauen konnte. Während ich sonst geradezu süchtig nach den nächsten Worten und Sätzen war, konnte ich stellenweise kaum meine Konzentration genügsam aufrecht erhalten...
Zu den Lesern des Hörbuchs: Ich bin und bleibe ein Fan von Merete Brettschneider. Ihre Stimme und Betonung trifft für mich einfach zu 100% Katy. Doch - wie auch zuvor - bin ich immer noch der Meinung, dass Jacob Weigert nicht auf Daemon passt... Auch wenn ich seine Stimme durchaus sympathisch finde... Irgendetwas fehlt einfach...
Die Handlung
Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich Opposition für das mit Abstand schwächste Buch der Reihe halte. Ich hatte nicht selten das Gefühl, dass der Autorin einfach die zündenden Ideen für ein gutes Ende fehlten und sie deswegen alle möglichen Klischees - sich voneinander abwenden, um sich zu schützen, Kampf, Apokalypse, ... - in einen Topf geschmissen hat. Aus diesem Grund wurde die Handlung für mich sehr vorhersehbar und die sonst so besonderen Charakterkonstellationen wurden (aufgrund des Nichtpassens mit der entstandenen Handlung) auch nicht weitergeführt...
Die Charaktere
Auch die Charaktere haben sich verändert. Teils als logische Konsequenz (Wie soll Katy noch so unbedarft sein, wie vor ihrem ersten Treffen mit den Lux?), teils auch aus unverständlichen Gründen... Ich bin mir nicht sicher, ob ich die Veränderung bei allen wirklich gut heiße, aber das ist in der Realität ja auch nicht bedeutend anders... Von daher sind die Charaktere im Allgemeinen für mich ein starker Pluspunkt an Opposition.
Fazit
Ich bin leider wirklich enttäuscht, habe ich doch hohe Erwartungen an diesen finalen Band gesetzt! Leider wurden diese mehr oder weniger vollständig zunichte gemacht. Dennoch denke ich, dass man (wenn man die vorherigen Bände gelesen und gemocht hat) nicht auf das Ende verzichten sollte... Es wäre ja doch keine Erleichterung mit einem Cliffhanger weiterzuleben und so schlecht ist das Buch dank gutem Schreibstil und recht starker Charaktere dann ja doch nicht ;-)



Montag, 18. Juli 2016

[DiesDas] Was war, ist und kommt...

Meine liebsten Leser!

Heute möchte ich mit euch etwas teilen, was nichts mit Büchern oder Literatur zu tun hat, sondern rein persönlicher Natur ist. Ich ganz persönlich bin der Meinung, dass ich mit Beginn dieses Blogs eine Art ungeschriebenen Vertrag mit euch geschlossen habe, der mich dazu bringt euch einige bestimmte und vor allem einschneidende Ereignisse in meinem Leben offen zu legen. (Wie gesagt, dass ist allein meine Auffassung und wenn andere Blogger das anders sehen, ist das natürlich ebenso in Ordnung!)
Nun ist es eben so, dass ich an einem Punkt angelangt bin, an dem sich vieles für mich verändern wird und weil sich das auch auf meine Blogaktivitäten auswirken kann, halte ich es für das Richtige, euch schon jetzt alles zu erzählen :-)

1. Was war...

Zwölf Jahre lang war ich Schüler in meiner kleinen Heimatstadt in der Mitte Mecklenburg-Vorpommerns. Gerade die letzten sechs waren sehr ereignisreich, denn nun war ich Gymnasiastin und alles richtete sich darauf aus, ein gutes Abi zu erreichen. Wirklich gezweifelt habe ich nie daran, dennoch könnt ihr euch sicher vorstellen, dass die letzten zwei Jahre - Oberstufe - wirklich aufregend und auch anstrengend waren. 
Ich habe meinem Gymnasium nicht wenig zu verdanken. Ich hatte die Gelegenheit einen Austausch nach Frankreich zu machen, nahm an einem Trinationalen Projekt in Polen und an diversen Mathematikolympiaden teil. Ich lernte eine neue Sprache (Französisch) und entdeckte meine Leidenschaft für die Naturwissenschaften. Im vergangenen Jahr schrieb ich meine erste große Jahresarbeit, deren Thema selbst zu wählen war ("Vorlesen im Kindesalter - Auswirkungen auf das spätere Interesse am Lesen -") und konnte im September des vergangenen Jahrs die wunderschöne Stadt Amsterdam bereisen, wohin unsere Studienfahrt ging.
Im April war es dann soweit: Nun sollte sich zeigen, was wir in den vorangegangenen zwölf Jahren erarbeitet hatten. Ich schrieb meine Prüfungen in Mathe und Bio auf erhöhtem und in Deutsch und Physik auf grundlegendem Niveau. Meine mündliche Prüfung machte ich in Sozialkunde (Politik, Gesellschaft, Recht, ...). Besonders habe ich mich über meine Ergebnisse in Biologie (15 Punkte) und Physik (13 Punkte) gefreut, über Mathe (10 Punkte) und Deutsch (09 Punkte) war ich ziemlich enttäuscht. Deswegen entschloss ich mich auch dazu hierin Nachprüfungen zu machen. Und siehe da: Vor allem in Mathe lohnte es sich! (15 Punkte)
Nachdem all das verdaut war, gab es für mich erst einmal einen Grund zur Freude, denn zusammen mit meiner Freundin flog ich für einige Tage nach London :-)
Ich liebe die Stadt ja und neben dem, was man sich in London eben so anschaut hatten wir auch ganz besondere Dinge geplant, darunter der Besuch der Harry Potter Film Studios (worüber ich euch ja bereits berichtet habe), eine Aufführung von Shakespeares Macbeth in dessen Globe Theatre und ein Aufführung eines meiner absoluten Lieblingsmusical - Les Miserable!


Kaum kamen wir (mit einer katastrophalen Rückreise) wieder nach Hause, hatten wir aber wieder alle Hände voll zu tun: Zusammen mit einer weiteren Freundin hielten wir beide die Dankesrede bei unserer Zeugnisausgabe, was noch geplant und geprobt werden musste und außerdem gab es noch eine ganze Menge für den Abiball zu organisieren, was zu einem großen Teil unter meiner Leitung lief. Als dann die beiden großen Tage kamen, war die Aufregung und Vorfreude fast so groß, wie am ersten Schultag... Das letzte Mal, unglaublich.
Ich bin wirklich zufrieden mit meinen Leistungen und auch mein Abiturschnitt von 1,4 freut mich, auch wenn es nicht mehr ganz zu dem gereicht hat, was ich mir erhofft hatte. Die Rede lief super und wir bekamen viel positives Feedback. Ganz besonders freue ich mich über eine Auszeichnung von der Deutschen Mathematikervereinigung für besondere Leistungen in diesem Fach, den ich zusammen mit einer guten Freundin erhielt.

Ich bekomme mein Zeugnis...

... und eine Matheauszeichnung :-)
Nach diesem schon recht denkwürdigen Tag kam dann jener, auf den ich seit Monaten hinarbeitete: Der Abiball! Ich möchte euch gar nicht weiter mit Details langweilen, aber es war definitiv einer der schönsten Tage meines Lebens. Umgeben von meiner Familie und meinen Freunden war es meiner Meinung nach der perfekte Ausklang meiner Schulzeit. Selbst der Eröffnungstanz mit meiner Mutter klappte erstaunlich gut (und das obwohl eigentlich keine von uns Mann tanzen kann :D).

Abiball :)

Danke für all die lieben, lustigen, einzigartigen Geschenke!
Ich werde so viel(e) vermissen: Mein Lieblingsstreberchen Ani, mit der man sich die hinrissigsten Ideen über radioaktiven Zerfall einfallen lassen kann, meine Lieblingsmathehasser Marle und Rike, die meine Liebe zur Mathematik vermutlich nie verstehen werden, die Scherzkekse in meiner Klasse und meinen Kursen, meine Harry-Potter-Freaks Elisa, Max, Maxi und Kathi, mein Mathetrio mit Elisa und Raphi (auch wenn letzterer leider schon lange nicht mehr in der Nähe wohnt...). Ich werde die Vielfalt der Themen vermissen, die behandelt werden und auch einige Lehrer...



2. Was ist...

Dieser Teil ist wesentlich kürzer ;-) Momentan habe ich... Ferien, wenn man so will :-) Ich bin mit der Schule fertig, und warte mehr oder weniger darauf, dass es weiter geht. Das heißt, dass ich momentan auch endlich mal wieder viel Zeit zum Lesen und Bloggen habe und viele aufgestaute Rezensionen rausfeuern kann. Außerdem plane ich gerade etwas, das ich euch in den nächsten Tagen vorstellen werde und wobei sich hoffentlich ganz viele von euch beteiligen ^^
In knapp zwei Wochen fahre ich auch endlich wieder AIDA. Auf diesen Urlaub freut sich schon meine ganze Familie. Es geht hoch bis zum Nordkapp, wo wir hoffentlich Trottellummen und Papageientaucher sehen werden! Von dort aus versorge ich euch natürlich auch mit Fotos, die könnt ihr auf Instagram, Twitter und Facebook sehen. Außerdem werde ich für ein paar Tage mit meiner Schwester Köln besuchen. Sie liebt diese Stadt und auch wenn ich noch nicht wirklich weiß, was wir machen werden, wird es sicher lustig :-)
Im September mache ich ein einmonatiges Praktikum in einem Krankenhaus und bekomme hoffentlich meine Studienzulassung.



3. Was kommt...

Nachdem ich diese dann hoffentlich bekomme, werde ich Medizin studieren. Ich hoffe auf eine Zulassung in Rostock. Zum einen ist das so schön nahe meiner geliebten Ostsee und nicht allzu weit von meinem Heimatdorf entfernt, zum anderen ist auch die Stadt und die Uni total schön.
Ich weiß noch nicht, wie es dann aussieht mit dem Bloggen. Werde ich noch die Zeit dazu finden? Das Medizinstudium hat schließlich nicht grundlos seinen Ruf, ziemlich hart zu sein... Ich werde sehen, was die Zeit bringt, hoffe aber doch sehr darauf mehr oder weniger aktiv bleiben zu können :-)


Also, wenn ihr diesen Beitrag bis hierher gelesen habt: Respekt! Ich hatte nicht beabsichtigt, so viel zu schreiben, aber wie gesagt halte ich es für wichtig, euch in diesem Maße an meinem Leben teilhaben zu lassen und ich möchte nicht eingrenzen, was nicht eingegrenzt werden sollte...

Ich möchte auch euch, meine Lieben, an dieser Stelle danken. Für all eure Kommentare, eure Ideen, eure Nachrichten und Meinungen. Und einfach dafür, dass euch meine Meinung offenbar etwas bedeutet :-)

Eure Mareike <3

Freitag, 15. Juli 2016

[Aktion] Harry Potter Challenge



Es gibt eine tolle Aktion vom Carlsen Verlag... Wir verkürzen uns gemeinsam die Zeit bis zum Erscheinen von Harry Potter and the Cursed Child, in dem wir einen großen Readathon veranstalten!
Es geht schon los mit Band 1 
Wer ist dabei? Zu gewinnen gibt es tolle Preise von Elbenwald 
Mehr Infos hier: http://www.carlsen-harrypotter.de/lesechallenge
#harrypotterchallenge

Samstag, 9. Juli 2016

[DiesDas] Ein magischer Tag

Wie ihr vielleicht wisst, bin ich gerade in London und ich liebe diese Stadt ^^
Gestern kam dann was dazu, was wirklich mehr als wunderschön war! Es war MAGISCH!


Zusammen mit meiner Freundin war ich bei The Making Of Harry Potter - Warner Bros Studio Tour 😍
Ich weiß ja, dass unter euch mehrere Harry Potter Fans sind und ich kann euch dieses Erlebnis nur absolut empfehlen! Neben den vielen vielen Requisiten, die ihr hier live erleben könnt und den dazugehörigen Kulissen, ist auch einfach so ein richtiger Hauch von Magie in der Luft. Hier, genau hier, wurden die acht Filme gedreht und es gibt einfach so viel zu entdecken!
Ich bin immer noch ganz verzaubert 😊

Hier gibt es schon mal ein paar Impressionen:

Die große Halle... Nur das Essen fehlt noch :D

Privet Drive 4... Zur Zeit kann man sich das Haus der Dursleys sogar von innen  sehen :D

Die berühmte Hogwartsbrücke ^^

Hagrid (ich) und Harry (Marle) auf der Flucht vor den Todessern... Noch ziemlich gut gelaunt ;)

Weasleys Wizarding Wheezes 😍
Sogar die Zauberstäbe aller Hauptcharaktere waren ausgestellt!
Und, seht ihr meinen größten Herzenswunsch im Spiegel Nerhegeb?
(Ich weiß, dass ihr das nicht könnt 😜)
"Zitronensorbet..." Geht nicht... 😓
Der Stammbaum der Blacks... Ganz schön viele ausgebrannte Gesichter :-/
Und mit dem Hogwartsexpress...
GEHT ES NACH HOGWARTS!!! 😍😍😍

Ich kann Sirius total verstehen wenn er sagt, dass er das erste Mal, als er Hogwarts sah, nie vergessen wird, denn so wird es mir auch gehen. Dieses enorme Modell ist so überwältigend... Da kamen mir sogar ein paar Freudentränen ;)
Ich habe euch natürlich auch eine Kleinigkeit mitgebracht... Wer wäre ich denn 😜
Also: Haltet Augen und Ohren offen, dann werdet ihr es nicht verpassen ;-)

Bis dahin: Macht's gut und liebe Grüße aus London!
Mareike :)

Freitag, 1. Juli 2016

[GSC, TBR] Schätze im Juni und TBR im Juli

Oh man... Die Zeit vergeht momentan aber auch, wie in einer Achterbahn... Erst denkst du, die Achterbahn ist sooo lang, da wirst du ewig drin fahren und gefühlt zwinkerst du einmal, und schon ist die Fahrt auch wieder vorbei...
Der vergangene Monat war für mich ziemlich ereignisreich. Zunächst einmal habe ich meine schriftlichen Prüfungsergebnisse bekommen, dann habe ich meine erste mündliche Prüfung hinter mich gebracht und mich noch für zwei Nachprüfungen entschieden. Ich habe einen großen weiteren Teil unseres Abiballs organisiert und und und :D
Und wie bei der Achterbahn: Am Anfang dachte ich, dieser Monat wird wohl nie vergehen... Und flux war er auch schon rum.
Durch meine vielen Vorhaben bin ich leider nicht soo viel zum Lesen gekommen. Ich habe aber einen echten modernen Schatz für mich gefunden: Jane & Miss Tennyson von Emma Mills. Und dieser Schatz beinhaltet auch ein paar Schätzchen ;-)


"Jane & Miss Tennyson" von Emma Mills

"Es war auf eine manchmal geradezu schmerzliche Art rührend, wie sehr meine Eltern sich wünschten, dass es Foster gut ging. Und ich glaube, sie wünschten sich sogar noch stärker als ich, dass er normal war. Für mich bedeutete normal sein dazuzugehören. Für sie bedeutete es, glaube ich, nur, glücklich zu sein."
(Seite 140)

"'Wenn man etwas liebt, kann man schließlich nicht andauernd glücklich sein, oder? Deshalb liebt man doch gerade. Weil man alle möglichen Gefühle dabei hat, nicht nur Glücksgefühle [...].'"
(Seite 255)

"Noch nie hatte jemand meinetwegen ein Buch gelesen, geschweige denn zwei."
(Einband)



Auch, wenn ich mit meinem TBR des letzten Monats noch nicht ganz durch bin (mir fehlt noch die Hälfte von Die Seiten der Welt), nehme ich mir schon mal wieder was für diesen Monat vor... 

Zerbrochene Seele von der lieben Mirjam H. Hüberli steht schon seit dem Erscheinungstermin auf meiner Leseliste, aber irgendwie... Kam ich nie dazu. Es passt auch perfekt zu diesem Monat, da ich relativ viel unterwegs sein werde und so ein eBook zum Reisen einfach viel praktischer ist, als ein HC ^^  Ich bin auch schon sehr auf den Inhalt gespannt, weil ich den ersten Jugendthriller der Autorin ja wirklich super fand und sie mir gegenüber meinte, dass das jetzt etwas ganz anderes ist... Ich bin gespannt, was! :D
Aber zum Inhalt: 
Als ihre Mutter bei einem Unfall ums Leben kommt, will die siebzehnjährige Ella nur noch eines: vergessen. Ihren Traum vom Tanzen, ihr altes Leben … einfach alles. Doch ihre Vergangenheit holt sie unerbittlich ein, lässt Ella an allem zweifeln, was sie ausmacht, und plötzlich weiß sie nicht einmal mehr, wer sie ist. Der einzige Farbklecks in ihrem grauen Leben ist Leo, der Junge, der immer wieder in Ellas Nähe auftaucht. Mit ihm versucht sie dem Geheimnis ihrer Vergangenheit auf die Spur zu kommen und Totgeschwiegenes ans Tageslicht zu bringen. Doch die Antworten, die Ella sucht, könnten sie das Leben kosten…

Klingt gut, oder?
Ich weiß noch nicht genau, ob ich die Quer durchs Jahr Challenge fortführe. Seit 2-3 Monaten waren einfach keine Aufgaben mehr dabei, die mich gereizt haben und irgendwelche Bücher NUR für die Challenge zu lesen, ist einfach nicht meins...

Ich möchte euch auch noch einmal daran erinnern, mir besondere Bücher vorzuschlagen! Mit meinem Books to be read before you die - Projekt liegen wir inzwischen bei einer Liste von 61 Werken! Ich freue mich wirklich total über diese Zahl!
Erklärtes Ziel sind jetzt die 100 :) Deswegen: Teilt mir eure besonderen Bücher mit... Mehr Informationen findet ihr hier!
Kommentiert hier oder auf meinen Social Media Kanälen oder mailt mir eure Vorschläge, damit zum einen eine bunt gemischte Auswahl für jeden bereitsteht und zum anderen auch kein wirklich besonderes Buch vergessen wird :)

Bis dahin, macht's gut!
Eure Mareike :)