Dienstag, 3. Januar 2017

[Anküdigung] Das Jahr der ersten Sätze

Eigentlich... Ein nettes Wörtchen, oder? :D
Eigentlich hatte ich vor, keine weitere Lesechallenge in diesem Jahr anzunehmen, da ich einfach durch mein Studium ziemlich eingebunden sein werde. Aber durch Zufall bin ich heute auf eine ganz tolle, relativ stressfreie und v.a. mit anderen Challenges "kompatible" Challenge gestoßen, die ich mir nicht entgehen lassen möchte, weil sie einfach mal was ganz anderes ist!


Ins Leben gerufen wurde sie von Lele und ich finde sie wirklich toll! Einfach mal wirklich originell!
Es geht darum, sich jeden Monat entsprechend einem bestimmten Thema drei Bücher auszusuchen und jeweils den ersten Satz zu lesen. Auf dieser Grundlage trifft man dann die Entscheidung, welches Buch man im kommenden Monat lesen möchte, die anderen scheiden gewissermaßen aus :)
Alle weiteren Infos findet ihr hier!

Für den Januar gibt es dieses Motto:

Neues Jahr - Neues Glück!
Jedes Jahr am 31.12. nehmen sich viele Menschen auf der ganzen Welt neue Dinge vor. Abzunehmen, mehr Sport zu treiben oder wie wir Büchermenschen eine bestimmte Anzahl von Büchern zu lesen.Eure Aufgabe im Januar ist es euch drei Bücher rauszusuchen, in denen es um einen Neuanfang geht. Es kann sowohl um einen Charakter gehen der umgezogen ist, aber auch um einen Mörder, der nach langer Zeit wieder anfängt zu morden. Legt euch den Neuanfang so zurecht, wie ihr ihn wollt.
Und hier seht ihr direkt meine erste Auswahl:

 Buch 1: Darm mit Charme von Guilia Enders
"Ich wurde per Kaiserschnitt geboren und konnte nicht gestillt werden."
(Seite 11) 
Das ist doch mal ein interessanter und unkonventioneller Einstieg, aber als Medizinstudentin finde ich das irgendwie wirklich ansprechend (Haltet mich für bekloppt 😅). Deswegen habe ich auch gleich noch ein paar Sätze weitergelesen und mir gefällt auf jeden Fall schon einmal der Humor der Autorin. 

Buch 2: Das Café am Rande der Welt von John Strelecky
"Manchmal, wenn man es am wenigsten erwartet, aber vielleicht am meisten braucht, findet man sich an einem unbekannten Ort wieder, mit Menschen, die man gleichfalls nicht kennt, und erfährt neue Dinge."
(Seite 9)
Allein aus diesem ersten Satz lässt sich schon mal erkennen, dass dieses Buch prädestiniert ist, für das aktuelle Motto. Ich mag diesen poetischen, wenn auch nicht ganz einfachen Schreibstil und denke, dies ist ein Buch, dass man wirklich lesen sollte... Der erste Satz klingt zumindest ziemlich vielversprechend, dass es in diese Richtung geht.

Buch 3: Im Jahr des Affen von Aue Du Luu
"Ich bog in den kleinen Weg ein, spazierte am Wall entlang und kurz darauf sah ich schon die Tische auf der schmalen Terrasse."
(Seite 7)
Vom ersten Satz her kann mich dieses Buch am wenigsten überzeugen. Es klingt einfach so... beliebig. Aber da es ein Königskinderbuch ist, bin ich mir sicher, dass es trotzdem etwas besonderes hat und werde es - wenn auch nicht für diese Challenge - versuchen noch diesen Monat zu lesen.

Ergebnis:
Für diese Challenge werde ich Darm mit Charme lesen. Der Humor der Autorin und auch das Thema haben mich gleich neugierig gemacht und ich bin wirklich gespannt, was ich alles so lernen werde :)
Ich bin aber auch fest davon überzeugt, dass ich die beiden anderen Bücher lieben werde und sie mehr als lesenswert sind. Deswegen werde ich sie auch so bald, wie möglich auf meine Leseliste setzen!


Zu dieser Challenge wird es (evtl. auch in gebündelter Form mit einer anderen Kategorie) jeden Monat ein solches Update geben und ich bin auch immer froh, wenn ihr mir vielleicht zu der einen oder anderen Kategorie noch dringende Leseempfehlungen geben könnt ;)

Liebe Grüße,
Mareike

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen