Sonntag, 16. April 2017

Rückblick | Leipziger Buchmesse 2017 (Teil 2)

Pünktlich zum Ostersonntag kommt nun (ENDLICH!) Teil 2 meines Berichts um die Leipziger Buchmesse :-) Hier habt ihr bereits lesen können, was ich am Messedonnerstag und -freitag erlebt habe, sodass ich euch nun logischerweise vom Wochenende erzähle!


Samstag
Wir kamen recht früh im Pressezentrum der Leipziger Messe an, denn nach einem Tee oder Kaffee brachen wir auf um kurz von 10.00 Uhr beim Bloggerempfang von Carlsen und Thienemann-Esslinger zu sein. Ich habe mich sehr gefreut, dass ich wieder dabei sein durfte, ist doch Carlsen einer meiner Lieblingsverlage seit jeher. Außerdem machen sie immer ein tolles Programm, als Mischung aus Autoren kennenlernen, interaktiv tätig sein und Zeit zum Plaudern und Buchmenschen treffen haben. Auch in diesem Jahr wurden wir nicht enttäuscht. Nachdem uns je zwei Bücher aus den beiden Verlagen vorgestellt und deren Autoren interviewt wurden, durften wir uns ebendiese signieren lassen. Danach gab es ein Quiz zu aktuellen Neuerscheinungen von Carlsen und Thienemann-Esslinger, bei dem es eine Übernachtung im Carlsen-Messehotel auf der LBM18 zu gewinnen gab. Diesen tollen Preis gewann meine liebe Jule und ich freue mich wirklich für sie!
Anschließend wurden uns noch einige Toptitel aus dem kommenden Programm vorgestellt und es juckte mich direkt in den Fingern, schon jetzt in das eine oder andere Buch reinzulesen.


Außerdem gab es noch wundervolle Cupcakes, mit den Covern der vorgestellten Bücher... So gesehen war der Empfang also ein Erlebnis für eigentlich alle Sinne! :D

Nachdem diese zwei Stunden viel zu schnell verflogen sind, traf ich mich mit der lieben Kücki. Obwohl wir beide im selben Bundesland leben, sehen wir uns einfach viel zu selten und umso schönes ist es immer, wenn wir uns auf den Messen mal wieder treffen :)
Zusammen mit ihr, ihrer Freundin und Sandy schlenderten wir ein wenig über die Messe. Wir hatten alle nichts dringendes vor und so ließen wir uns einfach ein wenig treiben. Später gingen wir dann gemeinsam zum LovelyBooks-Lesertreff und nachdem wir uns die Bücher in den tollen Goodiebags zurecht getauscht hatten, konnten wir auch das Programm genießen. Außerdem trafen wir hier auch weitere bekannte Gesichter, das schönste an der Messe :D (Auf den Bildern dabei: Luise, Sophia, Moni und Sandy)



Ich konnte allerdings nicht bis zum Schluss bei dem Lesertreff bleiben, sondern "musste" direkt nach dem Interview mit Anne Freytag zu ihrem neuen Buch Den Mund voll ungesagter Dinge zu meinem Verlagstermin bei Carlsen. Eine knappe Stunde nahmen sich Ute und Ramona Zeit uns (eine Gruppe von insgesamt fünf Bloggern) das Herbstprogramm von Carlsen zu zeigen. Besonders die neuen Königskinder haben es mir direkt wieder angetan, aber daneben auch ein Kinder-/Verschenkbuch, in dem es um einen kleinen Pinguin geht... Mehr werde ich euch darüber aber zu gegebener Zeit verraten. :-)
Im Anschluss an dieses Treffen, hatte ich meinen letzten Verlagstermin für den Tag und für die gesamte Messe. Zusammen mit Kücki ging ich zu Magellan. Aus diesem Verlag habe ich zu meiner Schande noch nichts gelesen, aber eines meiner nächsten Bücher stammt von hier. Außerdem konnte Cara mich für zwei Herbstneuerscheinungen begeistern, auf die ich schon jetzt sehr gespannt bin!

Das war auch schon der Tagesabschluss, denn nun traf ich mich wieder mit Sandra und Jule und wir machten uns auf den Heimweg. Später brachen Jule und ich dann zum Funkelnden Dark Diamonds Abend in die Moritzbastei auf. Es war ein sehr schöner Abend, wenn man mal von ein paar... anstrengenden... älteren Herrschaften absieht, die ein sehr einnehmendes Wesen an sich hatten.

Sonntag
Und schon brach auch der letzte Tag in Leipzig an. Nachdem Sandra und ich Jule an ihrem Gleis verabschiedet hatten, machten wir uns auf zum letzten Messetag. Langsam aber sich wuchs ein wenig meine Aufregung, denn bald würde ich zum ersten Mal in meinem Leben an einer echten Podiumsdiskussion teilnehmen. Doch schon, als ich im CCL auf Jochen, Bonzena und Wolfgang traf, fühlte ich mich viel wohler. Zuerst gab es bei den Buchmesse:Blogger sessions 17 eine Keynote, gehalten von Andreas Platthaus, auf welche ich in einigen Ansätzen schon in meinem Post Von Bloggern, Kritikern und anderen Problemen eingegangen bin. Direkt danach führten wir unsere Diskussion unter dem Motto Warum über Bücher bloggen? Auch, wenn es vielleicht mehr eine Art interdisziplinärer Austausch zwischen Bloggern verschiedener Zielgruppen war, als eine richtige Diskussion, hatte ich wirklich sehr viel Spaß daran und bin mit einigen interessanten Ideen und Gedanken rausgegangen. Außerdem sprach mich u.a. Karina Elm, Community Managerin bei NetGalley, an. Es war ein sehr interessantes Gespräch, aus welchem sich ein Interview mit mir ergab, dass irgendwann demnächst auf dem neuen NetGalley Blog online kommen wird.

© Gaby Waldek | boersenblatt.net
Im Anschluss  an die Sessions ging es für mich nur noch einen Moment lang zurück auf die Messe. Ich traf noch einige liebe Menschen, bevor ich mich wieder von allen verabschieden und mich auf den Weg zu meinem Zuge nach Rostock machen musste. 

Die Leipziger Buchmesse war auch in diesem Jahr ein wundervolles Erlebnis für mich. Wie in jedem Jahr durfte ich tolle Menschen kennenlernen und andere wieder treffen, die inzwischen einen festen Teil meines Herzens einnehmen. Ich möchte mich bei allen bedanken, die diese Messe auch dieses Mal zu einem Jahreshighlight gemacht haben und ich drücke die Daumen, dass ich nach Frankfurt kommen kann, um euch dort wieder in die Arme schließen zu können! ♥


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen